Tips & Advies
4 AB 12 Mrz
letzte Aktualisierung: 16 Mrz 2023

Rasenpflege im März

Die Narzissen strecken ihre Köpfchen durch die Erde und auch dein Rasen beginnt zu wachsen. Höchste Zeit, über die wichtigsten Aufgaben der Rasenpflege im März und den kommenden Frühling nachzudenken.

RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender

MOOWY's Auswahl
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Rasenpflege-Set Frühling
Rasenpflege-Set Frühling
  Auf Lager - Lieferung in 2 Werktagen
32,99 

Der Winter ist (fast) vorbei und die Temperaturen steigen. Sicher freust du dich, schon bald wieder voll in die Gartenarbeit einzusteigen. Für mich gibt es nichts, das mich mehr entspannt und belohnt, als im Garten zu werkeln. Leider müssen du und ich uns noch etwas gedulden, denn im März gibt es noch nicht allzu viel zu tun. Dennoch gebe ich dir meinen ultimativen Leitfaden zur Rasenpflege im März.

Rasenpflege im März: Wartung und Vorbereitung

Dein Rasen wacht langsam aus dem Winterschlaf auf und die Temperaturen steigen nach und nach wieder über 10 Grad. Bevor die Gartenarbeit richtig losgeht, kannst du deinen Schuppen auf Vordermann bringen und deine Gartengeräte warten. So bist du bestens gewappnet und kannst die Gartenarbeit in vollen Zügen genießen.

Rasendoktor Louis rät:
„Bist du komplett ausgestattet? In meinem Ratgeber Die 9 wichtigsten Gartengeräte für Hobbygärtner und Profis findest du vielleicht noch ein paar Tools, die dir die Gartenarbeit erleichtern werden.“

Hier sind die 3 Hauptaufgaben zur Rasenpflege im März:

  • Boden-pH-Wert testen und ggf. Kalk ausbringen
  • Das erste Mähen
  • Vertikutieren

Bodensäure testen und kalken

Nach dem Winter solltest du den Säuregehalt deines Bodens testen. Dieser steigt Jahr für Jahr an; ein kalter Winter mit viel Regen beschleunigt diesen Prozess sogar. Auch schwere Lehm- oder Sandböden neigen dazu, einen hohen Säuregehalt zu haben.

Ein neutraler Boden ist wichtig bei der Rasenpflege im März
Bei der Rasenpflege im März ist es wichtig, den Boden für die kommende Saison zu neutralisieren.

Gras bevorzugt Böden mit einem neutralen pH-Wert. Dann wachsen die Wurzeln am besten und versorgen die Halme richtig. Also: je saurer die Erde, desto schlechter arbeiten die Wurzeln und desto ungesunder ist dein Rasen. Unkraut und Moos übernehmen dann deine Wiese und verdrängen den Rasen. Zeit also, den Säuregehalt zu bearbeiten.

Führe bei der Rasenpflege im März einen Bodentest durch, um den pH-Wert zu ermitteln. Ein Wert zwischen 6 und 6,5 ist ideal. Wenn der pH-Wert des Bodens unter 6 liegt, bringe Rasenkalk aus, um den Boden zu neutralisieren.

Rasendoktor Louis rät:
„Die Übersäuerung des Bodens ist ein schleichender Prozess und sollte deswegen auch sanft behoben werden. Jährliches Kalken hilft, den Boden-pH-Wert in Schach zu halten. Mehr erfährst du in meinem Artikel Rasen kalken: für einen schönen Rasen.“

Rasenkalk hat übrigens weitere Vorteile

  • Kalk enthält viel Kalzium, was den pH-Wert des Bodens erhöht.
  • Wurzeln arbeiten besser und sorgen dafür, dass der Rasen stark und schneller nachwächst, als Moos.
  • Kalk hilft dem Boden, Dünger effizienter aufzunehmen. So gelangen die Nährstoffe dorthin, wo sie benötigt werden.
Rasendoktor Louis:
“Wusstest du, dass Dünger und Kalk sich gegenseitig negieren und es deswegen keine Wirkung gibt? Deswegen sollten zwischen Düngen und Kalken mindestens 3 Wochen liegen! Sonst werden keine Nährstoffe aufgenommen. Was für eine Zeit- und Geldverschwendung.“

Das erste Rasenmähen

Hat dein Rasen schon zu wachsen begonnen? Dann ist Rasenmähen ein wichtiger Schritt bei der Rasenpflege im März. Denn wächst dein Rasen zu lang, verhindern die Halme, dass Sonnenlicht zum Boden gelangt und Luft durch die Grasnarbe zirkuliert. Diese feuchten Bedingungen lassen die Rasenwurzeln faulen und ziehen Moos, Unkraut und sogar Rasenkrankheiten an.

Um deinen Rasen nicht zu beschädigen, solltest du jedoch nicht blind drauflos mähen. Nach dem ersten Mähen sollte dein Rasen nicht kürzer als 6 cm sein. So schneidest du nicht zu viel weg und gibst den Halmen einen guten Einstieg in die neue Saison.

Zusätzlich solltest du folgende Punkte beachten:

  • Mähe deinen Rasen nur, wenn er trocken ist. Ansonsten zerfetzt du die Halme. Das schwächt den Rasen und zieht Krankheiten an.
  • Entferne den ersten Rasenschnitt mit einer Harke oder einem Rechen, auch wenn du normalerweise mulchst. Sonst können Dünger und Rasenkalk nicht zum Boden gelangen. Das vereinfacht auch das Vertikutieren.
  • Entferne beim weiteren Mähen niemals mehr als 1/3 der Halmlänge.
  • Schärfe die Klingen deines Rasenmähers vor der neuen Saison.

Weitere Tipps zum Rasenmähen findest du in meinem Ratgeber Richtig Rasenmähen wie die Profis.

Vertikutieren des Rasens

Der Winter ist nicht gerade der beste Freund deines Rasens. Wir haben bereits besprochen, dass er den Boden versauert. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, dass sich Moos während den kalten Wochen über deinem Rasen breit gemacht hat. Besonders bei viel Regen und wenig Sonnenschein wuchert dieses Unkraut.

Moos ist alles andere als gut für dein Grün. Es erstickt den Rasen und sorgt für eine zu hohe Bodenfeuchtigkeit. Licht, Luft und Nährstoffe gelangen ebenfalls erschwert in die Grasnarbe. Dein Rasen nimmt dadurch nach und nach Schaden an. Zeit, den Vertikutierer auszupacken.

Vertikutieren ist ein wichtiger Schritt bei der Rasenpflege im März.
Wichtig bei der Rasenpflege im März: die Grasnarbe mit einem Vertikutierer auffrischen

Das Vertikutieren ist eine sehr wichtige Aufgabe bei der Rasenpflege im März. Dabei wird die Grasnarbe angeritzt, um nicht nur Moos, sondern auch Unkraut und totes organisches Material von der Bodenoberfläche zu entfernen. Der Rasen wird ordentlich durchgekämmt und kann danach wieder tief durchatmen. Er sieht nach dem Vertikutieren zwar etwas zerrupft aus, wird sich mit der richtigen Pflege allerdings binnen 14 Tagen wieder erholen.

Wie genau? Erfahre mehr in meinem ausführlichen Ratgeber Vertikutieren von Rasen: alles was du wissen musst.“

Rasendoktor Louis rät:
„Vertikutiere nur, wenn die Bodentemperatur 10 Grad beträgt und kein Frost mehr ansteht. Dann steht der Rasen kurz vor seinem ersten Wachstumsschub und steckt Vertikutieren besser weg.“

Viel Spaß beim Gärtnern

Dein Rasendoktor Louis

Louis Hooft
Gründer und Rasenexperte
Hier ist Louis Hooft, der Gründer von MOOWY und dein zuverlässiger Experte. Mit einer tiefen Leidenschaft für schöne Rasenflächen und einem umfangreichen Erfahrungsschatz in der Gartenpflege steht Louis dir bei allen Gartenfragen zur Seite. Sein Ziel: Gartenliebhaber dabei zu unterstützen, einen grüneren und lebendigeren Außenbereich als je zuvor zu gestalten. Vertraue auf Louis für wertvolle Tipps, clevere Tricks und die besten Produkte, um deinen Garten erstrahlen zu lassen!
zurück
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Beantworte einfach zwei Fragen, damit wir dir die optimalen Artikel empfehlen können.
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Frage 1/2
Ihr Ergebnis wird geladen…
  • Was ist dein aktuelles Rasen-Ziel?
    1. A. Grüneres Gras
    2. B. Ein saftiger und üppiger Rasen
    3. C. Kahle Stellen im Rasen reparieren
    4. D. Rasen erneuern
    5. E. Rasen neu anlegen
    6. F. Moos vernichten
  • Für welche Saison suchst du nach dem passenden Produkt?
    1. A. Frühling
    2. B. Sommer
    3. C. Herbst
    4. D. Winter
  • Wie würdest du deinen Rasen aktuell beschreiben?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viele kahle Stellen gibt es in deinem Rasen?
    1. A. Viele – mein Rasen sieht aus wie eine Wüste.
    2. B. Nur ein paar.
  • Wie möchtest du deinen Rasen erneuern?
    1. A. Ich möchte den gesamten Rasen umgraben.
    2. B. Ich möchte meinen Rasen nachsäen.
  • Was trifft auf deinen Rasen am meisten zu?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viel Moos möchtest du vernichten?
    1. A. Sehr viel – mein Rasen ist von Moos bedeckt.
    2. B. Nur ein paar Flecken.
ERGEBNIS
Hier ist das beste Produkt für Ihr Ziel
Versuchen Sie dies.
< Nochmals versuchen

Kommentare (0)

Bisher hat hier noch niemand kommentiert. Also worauf wartest du noch?
Schreibe einen Beitrag und verschönere den Kommentarbereich!

Schon benutzt? Gib die erste Bewertung ab!
+ Mehr lesen
Kommentare

Möchtest du einen Kommentar zu diesem Artikel Kommentare?

UNSERE BESTEN

+Grüner wird’s nicht

Unsere beliebtesten Produkte auf einen Blick

Alle ansehen
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht vertikutier-set anti stress Beutel
Vertikutier-Set
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
48,99 
Topseller
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Schnellwachsender Rasensamen Beutel mit kleine menge rasensamen
Schnellwachsender Rasensamen
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
18,99 
Topseller
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Langzeit-Rasendünger Beutel mit granulat
Langzeit-Rasendünger
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
15,99 
RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender