Gartenpflege mit kleinem Budget – Tipps und Tricks

Wer sagt denn, dass Gartenarbeit teuer sein muss? Mit meinen Tipps und Tricks ist Gartenpflege mit kleinem Budget nicht nur möglich, sondern macht auch noch jede Menge Spaß. Denn Gartenarbeit ist eine fantastische Möglichkeit, dich zu entspannen und die Natur zu genießen, ganz gleich, wie hoch dein Budget ist!

6 MIN 11 Jun
letzte Aktualisierung: 19 Mai 2023
Teilen:
RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender

Brauchst du Hilfe bei der Auswahl?
Beantworte uns 2 Fragen zu deinem Rasen und wir helfen dir bei der Auswahl des richtigen Produkts.

Richtiges Planen spart Geld

Beginnen wir mit dem Grundlegenden: Gartenpflege mit kleinem Budget ist absolut möglich. Alles, was du dafür tun musst, ist deinen Garten und wie du ihn gestalten möchtest richtig zu planen.

Dabei solltest du folgende Punkte beachten:

  • Wie ist dein Garten aktuell angelegt? Wie kannst du das meiste aus dem Design herausholen, ohne viel zu verändern?
  • Welche Stellen sind eher sonnig – welche eher schattig?
  • Welche Pflanzen kannst du wo anpflanzen?
  • Möchtest du ein Gemüsebeet anlegen? Kann es auch ein Hochbeet sein?
  • Brauchst du Gartenmöbel und anderes Zubehör?
  • Was kannst du kaufen, tauschen oder selber machen?

Rasendoktor Louis rät:

„Suchst du nach Inspiration? Das Internet ist voll mit Bildern, die du dir als Moodboard zusammenstellen kannst.“

Samen setzen statt Pflanzen kaufen

Bei der Gartenpflege mit kleinem Budget kannst du dennoch eine Vielfalt an Pflanzen in deinen Garten holen. Je mehr Geduld du dabei aufwendest, desto mehr Geld kannst du sparen und desto größer wird die Vielfalt ausfallen. Saatgut ist nicht nur billiger, sondern gibt dir auch die Möglichkeit, deine eigenen Pflanzen von Anfang an zu züchten.

Du kannst zum Beispiel versuchen, dein eigenes Gemüse wie Tomaten, Paprika, Zucchini, Salat, Karotten, Radieschen und Spinat anzubauen. Und wenn du ein Fan von frischen Kräutern bist, kannst du gleichzeitig Basilikum, Petersilie, Koriander, Dill, Oregano oder Thymian ansetzen – alle sind in der Regel sehr erschwinglich.

Junge Setzlinge in Erde.
Gartenpflege mit kleinem Budget kann ganz schön aufregend sein; z.B. wenn sich die ersten Setzlinge zeigen.

Noch farbenfroher wird es mit preiswerten Blumensamen wie Ringelblumen, Kapuzinerkresse, Cosmea, Zinnien und Sonnenblumen. Vielleicht möchtest du auch Wälder und Felder in deinen Garten bringen? Dann könnten dich Wildblumensamenmischungen aus deiner Region interessieren.

Hast du bei der Gartenpflege mit kleinem Budget noch ein paar Euro übrig, investiere in mehrjährige Blumenzwiebeln. Wie genau du das meiste aus ihnen herausholst, erkläre ich dir in meinen beiden Ratgebern:

Rasendoktor Louis rät:

„Denke daran, dass es nicht nur auf den Preis der Samen ankommt, sondern auch auf deren Qualität und ob sie sich für deinen Garten eignen. Lies dir die Beschreibungen der Samen sorgfältig durch und wähle die Samen, die für die klimatischen Bedingungen deines Gartens am besten geeignet sind. Dann kommt es nur noch auf deine Pflege an.“

Nutze deine lokalen Tauschbörsen

Hast du schon einmal über die Möglichkeiten nachgedacht, die der Tausch von Pflanzen, Saatgut und Gartengeräten auf lokalen Tauschbörsen bietet? Besonders was Saatgut angeht, findest du auch in Nachbarschaftsgärten eine Fülle von Samen – und das ziemlich günstig oder sogar kostenlos!

Durch eine Tauschbörse erhältst du zur Gartenpflege mit kleinem Budget nicht nur Zugang zu einer größeren Auswahl an Pflanzen, sondern du kannst auch mit anderen gleichgesinnten Gärtnern in Kontakt treten.

Stelle deinen eigenen Kompost her

Kompost selbst herzustellen ist eine tolle Möglichkeit, organische Abfälle aus Küche und Garten zu recyceln und gleichzeitig einen nährstoffreichen Bodenverbesserer für deine Pflanzen zu schaffen! Dadurch sparst du bei der Gartenpflege mit kleinem Budget einige Euro an Dünger, die du für andere Gartenprodukte ausgeben kannst.

Eine Handvoll Kompost mit Würmern.
Würmer sind wahre Helden, was Kompostieren angeht. Sie setzen organische Materialien schnell in Erde um.

Erstelle deinen eigenen Kompost – das geht ganz einfach:

  • Wähle einen geeigneten Standort für den Komposthaufen oder -behälter. Ein abgelegener sonniger oder halbschattiger Bereich in deinem Garten mit viel Platz ist dafür ideal.
  • Sammele alle organischen Materialien, die du finden kannst; dazu zählen Küchenabfälle wie Obst- und Gemüseschalen, Kaffeesatz und Eierschalen bis hin zu Gartenabfällen wie Blättern, Gras, kleinen Ästen und Unkraut.
  • Beginnen nun, den Kompost mit der richtigen Schichttechnik aufzubauen. Die erste Schicht besteht aus grobem Material wie Ästen oder Zweigen, um eine gute Belüftung zu gewährleisten. Für die zweite Schicht häufst du Grünabfälle wie frisches Gras oder Küchenabfälle auf, gefolgt von einer dritten Schicht aus braunen Abfällen wie Laub oder trockenem Gras. Wiederhole diese Schichten und achte dabei auf ein ausgewogenes Verhältnis von grünen und braunen Materialien.
  • Vergiss nicht, den Komposthaufen feucht zu halten! Gieße ihn bei Bedarf leicht an; dabei sollte er feucht, aber nicht durchnässt sein. Eine gute Belüftung ist ebenfalls wichtig, daher solltest du den Komposthaufen regelmäßig mit einem Haken durchmischen.

Dann ist Warten angesagt! Je nach Material und Umweltbedingungen kann der Kompostierungsprozess mehrere Monate bis zu einem Jahr dauern. Das Warten lohnt sich aber!

Rasendoktor Louis rät:

„Entsorge keine fettigen oder fleischigen Abfälle über deinen Kompost; das lockt schnell unerwünschte Tiere an.“

Selbermachen und recyclen

Bei der Gartenpflege mit kleinem Budget kannst du dein kreatives und handwerkliches Geschick nutzen. Wie? Indem du Gartenmöbel, Behälter und andere Objekte entweder selbst baust oder aus anderen Materialien upcyclest.

Ein helles Holzbrett wird mit einem blauen Pinsel lasiert.
Gartenpflege mit kleinem Budget? Kein Problem! Mit etwas Lasur und Geschick kannst du aus altem Holz oder neuen Brettern aus dem Baumarkt schnell neue Gartenmöbel zaubern.
  • Aus Paletten kannst du tolle Pflanzgefäße machen oder einen vertikalen Garten schaffen.
  • Alte Vasen und Behälter sind mit etwas Farbe schnell aufgepeppt und eignen sich perfekt als Pflanzenbehälter.
  • Holz ist ideal, um schöne Beete für Blumen und Gemüse anzulegen.
  • Mit etwas Geduld kannst du moderne Betonmöbel bauen. Dazu brauchst du Holzschalen in der gewünschten Form deiner Möbel, die du mit Beton auffüllst und aushärten lässt. Diese Schalen kannst du leicht selbst bauen – im Internet gibt es viele Anleitungen und Videos.
  • Auch alte Hausmöbel eignen sich für den Garten – besonders bei der Gartenpflege mit kleinem Budget sparst du so bares Geld! Einen nicht genutzten Schrank kannst du in einen Aufbewahrungsschrank für Gartengeräte umwandeln. Die Seitenschalen deines alten Bettrahmens kannst du mit wenigen Winkeln und Schrauben zu einer prima Gartenbank umfunktionieren.
  • Und wie wäre es einem Palettenmöbel-Set? Stapele 2 oder 3 alte Holzpaletten übereinander, um einen schönen Gartentisch zu erhalten. Sitzbänke lassen sich genauso einfach herstellen: stapele 2 Holzpaletten aufeinander und schraube eine weitere vertikal als Rückenlehne an. Sitz- und Lehnkissen hinzufügen und dein rustikales Set hinterlässt bei der Gartenpflege mit kleinem Budget einen bleibenden Eindruck.

Rasendoktor Louis rät:

„Schleife Paletten und weitere Holzprodukte ab und lasiere sie. Das schützt das Holz und auch deine Kleidung, wenn du daraus Gartenmöbel baust.“

Regelmäßige Pflege und Wartung

Wie heißt das Sprichwort: Vorsorge ist besser als Nachsorge!

Ein Gärtner bewässert eine Schlangenpflanze.
Wenn du bei der Gartenpflege mit kleinem Budget das meiste aus deiner Investition herausholen möchtest, ist es wichtig, deine Pflanzen richtig zu pflegen.

In Sachen Gartenpflege mit kleinem Budget sparst du durch richtige Vorsorge jedoch nicht nur Zeit, sondern auch jede Menge Geld. Du solltest also ein praktisches und realistisches Garten-Pflegeprogramm aufstellen.

Dazu zählen

  • Rasen- und Blumenpflege
  • regelmäßiges Bewässern
  • Unkraut entfernen
  • Düngen
  • Trimmen und Ausdünnen von Hecken, Blumen und Bäumen
  • regelmäßige Säubern und Warten deiner Gartenmöbel und -werkzeuge sowie Gehwegen
  • umgehende Bekämpfung von Krankheiten, Grünbelag und Schädlingen
  • Gartenvorbereitung auf den Sommer und Winter

In meiner Tipps- und Trickkiste sowie meinen Blogeintragen habe ich dazu schon viele ausführliche Ratgeber verfasst, die dich bei der Gartenpflege mit kleinem Budget ausgiebig und umweltschonend unterstützen.

zurück
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Beantworte einfach zwei Fragen, damit wir dir die optimalen Artikel empfehlen können.
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Frage 1/2
Ihr Ergebnis wird geladen…
  • Was ist dein aktuelles Rasen-Ziel?
    1. A. Grüneres Gras
    2. B. Ein saftiger und üppiger Rasen
    3. C. Kahle Stellen im Rasen reparieren
    4. D. Rasen erneuern
    5. E. Rasen neu anlegen
    6. F. Moos vernichten
  • Für welche Saison suchst du nach dem passenden Produkt?
    1. A. Frühling
    2. B. Sommer
    3. C. Herbst
    4. D. Winter
  • Wie würdest du deinen Rasen aktuell beschreiben?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viele kahle Stellen gibt es in deinem Rasen?
    1. A. Viele – mein Rasen sieht aus wie eine Wüste.
    2. B. Nur ein paar.
  • Wie möchtest du deinen Rasen erneuern?
    1. A. Ich möchte den gesamten Rasen umgraben.
    2. B. Ich möchte meinen Rasen nachsäen.
  • Was trifft auf deinen Rasen am meisten zu?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viel Moos möchtest du vernichten?
    1. A. Sehr viel – mein Rasen ist von Moos bedeckt.
    2. B. Nur ein paar Flecken.
ERGEBNIS
Hier ist das beste Produkt für Ihr Ziel
Versuchen Sie dies.
< Nochmals versuchen

Kommentare (0)

Bisher hat hier noch niemand kommentiert. Also worauf wartest du noch?
Schreibe einen Beitrag und verschönere den Kommentarbereich!

Schon benutzt? Gib die erste Bewertung ab!
+ Mehr lesen
Kommentare

Möchtest du einen Kommentar zu diesem Artikel Kommentare?

UNSERE BESTEN

+Grüner wird’s nicht

Unsere beliebtesten Produkte auf einen Blick

Alle ansehen
Topseller
Topseller Vertikutier-Set 4.8 (4 Rezensionen) Alle Produkte nach dem Vertikutieren | Stellt den Rasen nach dem Vertikutieren schnell wieder her Ab: 48,99 
Topseller
Topseller Schnellwachsender Rasensamen 4.5 (32 Rezensionen) Schnell zu einem schönen Rasen gelangen | Besondere AquaSaver-Beschichtung | Starkes und schnelles Wachstum innerhalb von 7 bis 14 Tagen Ab: 18,99 
Langzeit-Rasendünger 4.3 (26 Rezensionen) Wirksam für 90 Tage | Sehen Sie Ergebnisse in 14 Tagen! | Geeignet für alle Arten von Gras und Boden Ab: 15,99 
RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender