Tips & Advies
Rasenmatten im Garten
3 AB 10 Sep
letzte Aktualisierung: 06 Sep 2023

Rasenmatten im Check – eine gute Lösung?

Bist du auf deiner Suche nach praktischen Lösungen für den Garten auch schon auf Rasenmatten gestoßen? Manchmal heißen sie auch Grasmatten, Ausrollgras oder Rasenvlies. Ich habe mir das Konzept mal genauer angesehen und möchte meine Erfahrungen mit dir teilen.

RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender

MOOWY's Auswahl
Topseller
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Rasenpflege-Set Frühling
Rasenpflege-Set Frühling
  Auf Lager - Lieferung in 2 Werktagen
32,99 

Was ist eine Rasenvlies?

Ein Rasenvlies ist ein dünnes Textil aus biologisch abbaubarem Material, das mit Rasensamen durchsetzt ist. Das Vlies hält Feuchtigkeit zurück und enthält in der Regel auch Nährstoffen für den Rasen. Diese werden nach und nach abgegeben. Außerdem wirkt das Textil wie eine Barriere, die zumindest für eine gewisse Zeit vor Unkraut und Samenfressern schützt. Rasenmatten stellen also eine Alternative zum klassischen Rasensamen und Rollrasen dar.

Die Hersteller werben natürlich mit einigen Vorteilen und auf den ersten Blick scheint die Anwendung tatsächlich super einfach. Boden vorbereiten, Rasenmatte ausrollen, befestigen, bewässern und fertig. Praktisch gesehen tauschst du allerdings nur die einen Arbeitsschritte gegen die anderen aus. In dem Beispiel gehe ich davon aus, dass noch kein Rasen auf dem Grund wächst oder die alte Grasnarbe bereits entfernt wurde.

Arbeitsschritte mit Rollrasen Arbeitsschritte mit Aussaat Arbeitsschritte mit Rasenmatte
Zur ausführlichen Anleitung Zur ausführlichen Anleitung
Boden vorbereiten, Äste, Steine und Unkraut entfernen Boden vorbereiten, Äste, Steine und Unkraut entfernen Boden vorbereiten, Äste, Steine und Unkraut entfernen
Grund ebnen Rasensamen und optional Starterdünger ausbringen Grund ebnen
Boden anfeuchten Saatgut andrücken Rasenvlies ausrollen
Rollrasen verlegen Rasen wässern und feucht halten Das Tuch gegebenenfalls zurechtschneiden
Bahnen für besondere Stellen zurechtschneiden Gelegentlich optisch prüfen und Unkraut entfernen Matte befestigen und Bahnen mit Sand beschweren
Soden andrücken – mit Walze oder Füßen Gut wässern und feucht halten
In nächster Zeit reichlich wässern
Arbeitsschritte mit Rollrasen
Arbeitsschritte mit Aussaat
Arbeitsschritte mit Rasenmatte
Arbeitsschritte mit Rollrasen
Boden vorbereiten, Äste, Steine und Unkraut entfernen
Arbeitsschritte mit Aussaat
Boden vorbereiten, Äste, Steine und Unkraut entfernen
Arbeitsschritte mit Rasenmatte
Boden vorbereiten, Äste, Steine und Unkraut entfernen
Arbeitsschritte mit Rollrasen
Grund ebnen
Arbeitsschritte mit Aussaat
Rasensamen und optional Starterdünger ausbringen
Arbeitsschritte mit Rasenmatte
Grund ebnen
Arbeitsschritte mit Rollrasen
Boden anfeuchten
Arbeitsschritte mit Aussaat
Saatgut andrücken
Arbeitsschritte mit Rasenmatte
Rasenvlies ausrollen
Arbeitsschritte mit Rollrasen
Rollrasen verlegen
Arbeitsschritte mit Aussaat
Rasen wässern und feucht halten
Arbeitsschritte mit Rasenmatte
Das Tuch gegebenenfalls zurechtschneiden
Arbeitsschritte mit Rollrasen
Bahnen für besondere Stellen zurechtschneiden
Arbeitsschritte mit Aussaat
Gelegentlich optisch prüfen und Unkraut entfernen
Arbeitsschritte mit Rasenmatte
Matte befestigen und Bahnen mit Sand beschweren
Arbeitsschritte mit Rollrasen
Soden andrücken – mit Walze oder Füßen
Arbeitsschritte mit Aussaat
Arbeitsschritte mit Rasenmatte
Gut wässern und feucht halten
Arbeitsschritte mit Rollrasen
In nächster Zeit reichlich wässern
Arbeitsschritte mit Aussaat
Arbeitsschritte mit Rasenmatte

Vor- und Nachteile von Rasenmatten

Rasenmatten sind im Vergleich zu Soden sehr leicht zu schneiden. Du brauchst nur eine Schere. Wenn du die Bahnen richtig setzt und keine Lücken lässt, sind die Rasensamen obendrein gut verteilt. So einfach ist das korrekte Verlegen der Bahnen allerdings nicht. Oder ich habe es mir einfach nur zu leicht vorgestellt. Mit dem Wind verschieben sie sich leicht und müssen sofort befestigt werden. Ich finde Rasensamen verteilen einfacher, aber darin bin ich ja auch sehr geübt.

In Hanglagen scheinen Rasenmatten einen besonderen Vorteil zu haben, da du dir keine Sorgen machen musst, dass die Samen herunterpurzeln. Allerdings muss der Boden schon eben sein, damit die Bahnen genug Bodenkontakt haben. An Hängen oder Böschungen ist es meist leichter nur mit den Füßen zu planieren – die Walze ist schließlich schwer. Bei niedrigen Steigungen ist das Rasenvlies wahrscheinlich ziemlich praktisch.

Rasenmatten auf dem Boden
Rasenvlies| Jomic/shutterstock

Die Matte bleibt etwa 6 Wochen sichtbar und löst sich mit der Zeit mehr und mehr auf. Während der ersten Wochen kann es sein, dass du die Bahnen etwas zurechtrücken musst, weil der Wind oder starke Regenschauer sie durcheinandergebracht haben. 

Im Idealfall ist das Ergebnis nach 6 Wochen ein schöner, gleichmäßiger, tiefgrüner Rasen. Mit etwas Pech warten kahle Stellen und Unkraut auf dich. Auch bei Rasenmatten gilt: Qualität (von Produkte & Anwendung) und Pflege spielen eine übergeordnete Rolle. 

Die Qualität ist entscheidend

Ob Rasenmatte, Rasensamen oder Rollrasen. In jedem Fall ist die Qualität entscheidend. Achte beim Kauf darauf, dass die Gräsermischung in der Beschreibung angegeben ist. Von den Top-Marken ist mir noch kein Rasenvlies zu Gesicht gekommen. Auch die Bewertungen können einen Anhaltspunkt liefer. Bei einigen Produkten sind Befestigungshaken im Lieferumfang dabei, die auch biologisch abbaubar sind – das ist ganz praktisch.

Preisvergleich Matte, Soden und Rasensamen

Nun zur Preisfrage: Was ist günstiger? Rasensamen, Rollrasen oder Rasenvlies? Rasensamen natürlich. Ein Rasenvlies kostet etwa 3 – 4 € pro Quadratmeter. Zum Vergleich: MOOWY Schnellwachsender Rasensamen kostet etwa 58 Cent pro Quadratmeter. Da ist der Dünger natürlich noch nicht enthalten. Rechnen wir also noch etwas Rasen-Starterdünger hinzu, kommen noch 19 Cent obendrauf, macht insgesamt 77 Cent pro Quadratmeter. Soden kosten etwa 2,50 € pro Quadratmeter, wenn du sie selbst verlegst.

Wann sind Rasenmatten eine gute Wahl?

Bei dem Preis würde ich sagen, eigentlich gar nicht. Falls Geld für dich keine Rolle spielt und du es gerne ausprobieren möchtest, nur zu. Vielleicht sind die Grasmatten auch ganz nett für Hänge. Mt einem Streuwagen oder Handstreuer verteilst du Rasensamen ohnehin gleichmäßig, da ist kein Vlies für nötig. Für den Fall, dass du dir Sorgen wegen der Vögel machst, die Rasensamen aufessen könnten, erhältst du hier ein paar Tipps und Tricks zum Schutz deiner Aussaat. 

Louis Hooft
Gründer und Rasenexperte
Hier ist Louis Hooft, der Gründer von MOOWY und dein zuverlässiger Experte. Mit einer tiefen Leidenschaft für schöne Rasenflächen und einem umfangreichen Erfahrungsschatz in der Gartenpflege steht Louis dir bei allen Gartenfragen zur Seite. Sein Ziel: Gartenliebhaber dabei zu unterstützen, einen grüneren und lebendigeren Außenbereich als je zuvor zu gestalten. Vertraue auf Louis für wertvolle Tipps, clevere Tricks und die besten Produkte, um deinen Garten erstrahlen zu lassen!
zurück
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Beantworte einfach zwei Fragen, damit wir dir die optimalen Artikel empfehlen können.
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Frage 1/2
Ihr Ergebnis wird geladen…
  • Was ist dein aktuelles Rasen-Ziel?
    1. A. Grüneres Gras
    2. B. Ein saftiger und üppiger Rasen
    3. C. Kahle Stellen im Rasen reparieren
    4. D. Rasen erneuern
    5. E. Rasen neu anlegen
    6. F. Moos vernichten
  • Für welche Saison suchst du nach dem passenden Produkt?
    1. A. Frühling
    2. B. Sommer
    3. C. Herbst
    4. D. Winter
  • Wie würdest du deinen Rasen aktuell beschreiben?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viele kahle Stellen gibt es in deinem Rasen?
    1. A. Viele – mein Rasen sieht aus wie eine Wüste.
    2. B. Nur ein paar.
  • Wie möchtest du deinen Rasen erneuern?
    1. A. Ich möchte den gesamten Rasen umgraben.
    2. B. Ich möchte meinen Rasen nachsäen.
  • Was trifft auf deinen Rasen am meisten zu?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viel Moos möchtest du vernichten?
    1. A. Sehr viel – mein Rasen ist von Moos bedeckt.
    2. B. Nur ein paar Flecken.
ERGEBNIS
Hier ist das beste Produkt für Ihr Ziel
Versuchen Sie dies.
< Nochmals versuchen

Kommentare (0)

Bisher hat hier noch niemand kommentiert. Also worauf wartest du noch?
Schreibe einen Beitrag und verschönere den Kommentarbereich!

Schon benutzt? Gib die erste Bewertung ab!
+ Mehr lesen
Kommentare

Möchtest du einen Kommentar zu diesem Artikel Kommentare?

UNSERE BESTEN

+Grüner wird’s nicht

Unsere beliebtesten Produkte auf einen Blick

Alle ansehen
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht vertikutier-set anti stress Beutel
Vertikutier-Set
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
48,99 
Topseller
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Schnellwachsender Rasensamen Beutel mit kleine menge rasensamen
Schnellwachsender Rasensamen
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
18,99 
Topseller
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Langzeit-Rasendünger Beutel mit granulat
Langzeit-Rasendünger
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
15,99 
RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender