Rasenpflege, Rasensanierung & Reparatur,

Rasenkrankheiten bekämpfen & Rasen grün bekommen

Ein Blick in den Garten verrät, wie viel Aufmerksamkeit er bekommt. Ist der Rasen grün, dicht und frei von Moosen, deutet das auf wirksame und zielgerichtete Pflege hin. Braune Flecken im Rasen, gelbe Grashalme oder eine gelbliche Grasnarbe weisen darauf hin, dass etwas nicht stimmt. Auch kahle Stellen sind kein gutes Zeichen.

10 MIN 31 Dez
letzte Aktualisierung: 30 Sep 2022
Teilen:

Neueste Beiträge

4 MIN 23 Sep Rasenpflege im Oktober 10 MIN 02 Sep Schattenrasen – von Aussaat bis Pflege 6 MIN 25 Nov Rasen überwintern – die 7 größten Fehler 8 MIN 04 Nov Rasen winterfest machen – 6 Tipps zum Rasen Überwintern 10 MIN 14 Okt Braune Flecken im Rasen – Ursachen finden und behandeln

Wenn du deinen Rasen grün bekommen möchtest, verrate ich dir gerne, wie du unterschiedliche Rasenkrankheiten und -probleme bewältigst. Ich beschäftige mich seit meiner Jugend mit Gräsern und bin studierter Rasenexperte. Bisher konnte ich jedes Rasenproblem lösen und ich bin mir sicher, mit etwas Unterstützung schaffst du das auch.

Inhaltsverzeichnis:
  • Rasenkrankheiten im Überblick
  • Rasen grün FAQ

Rasenkrankheiten im Überblick

Die Welt ist kein Ponyhof! Und dein Garten auch nicht. Da draußen gibt es üble Krankheiten, die deinem Rasen zu schaffen machen. Bakterien, Viren und Pilze warten förmlich darauf, es sich in deinem Garten gemütlich zu machen. Das beste Mittel gegen Rasenkrankheiten und für ein schönes Rasen-Grün ist die graseigene Widerstandskraft. Diese kannst du durch gezielte Pflege stärken. An den unterschiedlichen Krankheiten erkennst du, woran es deinem Rasen fehlt.


Weitere Übeltäter sind Schädlinge. Die machen selbst vor einem vitalen Rasen nicht halt. Glücklicherweise gibt es auch hier Methoden, die Biester loszuwerden, ohne dein Rasen-Grün in Mitleidenschaft zu ziehen.

Pilzkrankheiten den Garaus machen

Diverse Pilze können die Gräser in deinem Garten befallen. Pilzkrankheiten treten häufiger auf, wenn das Wasser sich staut und nicht richtig abfließt. Außerdem sind einige Gräserarten anfälliger für Krankheiten als andere. Ich habe dir eine kleine Übersicht gängiger Pilzkrankheiten zusammengestellt. Mit dabei sind Tipps, um nach dem Befall ein schönes Rasen-Grün zurückzuerlangen.

Schneeschimmel „Microdochium nivale“

Symptome: runde, gräulich-braune Flecken im Rasen. Der Durchmesser beträgt zunächst nur einige Zentimeter, später werden die Kreise etwa 30 cm groß. Rasengräser sterben oberirdisch ab.
Ursachen: möglicherweise Überdüngung mit stickstoffhaltigen Präparaten im Herbst, schlechte Drainage, Staunässe im Boden
Auftreten: bei kühlem, feuchtem Wetter, insbesondere im Winter
Rasen-Grün Behandlung: Vorsorge ist hier die beste Behandlung. Boden durch Vertikutieren oder Lüften auflockern.

Schneeschimmel im rasen

Rotspitzigkeit „Laetisaria fuciformis“

Symptome: rötliche Flecken in unterschiedlicher Form, abgestorbene Gräser. Bei genauerem Hinsehen ist Myzel zu erkennen.
Ursachen: Stickstoffmangel, schwüles Wetter
Auftreten: vor allem auf Zierrasen und Sportrasen und bei Temperaturen zwischen 5 und 30 Grad
Rasen-Grün Behandlung: Stickstoffdünger ausbringen und für ausreichend Bewässerung sorgen. Stelle den Sprinkler am besten morgens an, damit der Rasen tagsüber abtrocknen kann. Das feuchte Klima über Nacht macht den Rasen ansonsten anfällig für andere Krankheiten und Erreger. Nach einigen Tagen können abgestorbene Myzel-Reste mit einem Rechen aus dem Rasen gekämmt werden.

Dollarflecken „Sclerotinia homoeocarpa“

Symptome: Im Anfangsstadium ziehen sich weiße Fäden durch die Gräser, zu erkennen ist das meist morgens, wenn Tau die Fäden sichtbarer macht. Später bilden sich münzgroße braune Flecken im Rasen.
Ursachen: Nährstoffmangel, Trockenheit und zu geringe Bewässerung
Auftreten: meist im Sommer, während andauernder Trockenheit
Rasen-Grün Behandlung: Rasen morgens wässern, Bodenanalyse durchführen und fehlende Nährstoffe durch Dünger auffrischen.

Blattflecken „Drechslera poae, Curvularia“

Symptome: Rasen ist fleckenartig heller, Grashalme zeigen weiß-gelbliche Stellen
Ursachen: Staunässe, zu kurzer Rasenschnitt und nicht ausgewogener Nährstoffhaushalt. Letzterer wird meist durch einseitige Düngung verursacht.
Auftreten: Frühjahr bis Herbst bei Temperaturen zwischen 10 und 30 Grad
Rasen-Grün Behandlung: Je nachdem, welche der gelisteten Ursachen zutrifft, kann Rasenlüften und richtiges Düngen helfen. Wenn du den Rasen zu kurz mähst, solltest du die Mähmesser deines Rasenmähers auf mindestens 4 cm einstellen.

Kronenrost „Puccinia coronata“

Symptome: Zunächst machen sich gelbe Flecken an den Grashalmen bemerkbar. Nach einiger Zeit entwickeln sich staubende Sporenlager, die ein wenig wie Pusteln aussehen.
Ursachen: intensive Nutzung, zu kurzer Rasenschnitt und Nährstoffmangel. Die Sporen können durch Tiere, Menschen oder Werkzeuge übertragen werden und so eine Infektion auslösen.
Auftreten: vermehrt im Sommer und zur warmen Herbstzeit
Rasen-Grün Behandlung: Rasen nicht zu kurz, dafür regelmäßig mähen. Falls Staunässe nach dem Bewässern auftritt, den Rasen lüften und eventuell sanden. Austrocknen der Gräser durch Bewässerung verhindern.

kronenrost

Wurzelfäule „Pythium ultimum“

Symptome: eingesunkene, bräunliche Stellen mit schleimigem Film auf den Halmen
Ursachen: Trockenstress, Staunässe, hoher pH-Wert
Auftreten: hauptsächlich im Sommer oder Herbst bei starker Hitze und Staunässe
Rasen-Grün Behandlung: Rasenlüften lockert den Boden auf, entfernt die Filzschicht und wirkt Staunässe entgegen. Der Rasen sollte morgens bewässert werden, damit er über den Tag hinweg besser trocknen kann. Über Nacht anhaltende Feuchtigkeit begünstigt die Verbreitung der Krankheit.

Schwarzbeinigkeit

Symptome: gelbe oder orangefarbene Flecken im Rasen, Wurzeln färben sich bräunlich bis schwarz
Ursachen: zu viel oder zu wenig Feuchtigkeit, Nährstoffmangel, basischer Boden
Auftreten: das ganze Jahr über, meist auf stark genutzten Rasenflächen
Rasen-Grün Behandlung: eventuell Bodenanalyse durchführen und entsprechenden Dünger ausbringen. Dabei auch den pH-Wert kontrollieren, dieser sollte etwa um die 6 liegen. Trockenstress durch regelmäßige Bewässerung vermeiden. Bei Staunässe den Boden auflockern.

Wurzelbrand

Symptome: hellbraune Wurzelhälse und herabhängende, vertrocknet wirkende Grashalme
Ursachen: Überdüngung, Trockenheit, verdichteter Boden und Staunässe, minderwertiges Saatgut
Auftreten: insbesondere nach Neuanlage
Rasen-Grün Behandlung: Da Wurzelbrand häufig nach einer Neuanlage mit billigen Rasensamen auftritt, ist die Aussaat von hochwertigen Mischungen sinnvoll. Wenn es nicht am Saatgut liegt, sollte der Boden gelockert und ausreichend bewässert werden.

Rasenschädlinge bekämpfen

Nicht nur Pilze nutzen deinen Rasen als Lebensraum. Auch einigen Schädlingen gefällt es gut im Rasen-Grün. Meist sind es Käferlarven, die an den Wurzeln nagen und so für kahle Stellen sorgen. Wie du die Schädlinge erkennst und was du gegen sie unternehmen kannst, erkläre ich dir gerne.

Engerlinge von Maikäfern und Co.

Symptome: stellenweise abgestorbene Gräser, kahle Flecken
Ursachen: Maikäfer, Gartenlaubkäfer oder Blatthornkäfer haben Eier im Garten abgelegt
Auftreten: vermehrt in Flugjahren der jeweiligen Käfer, etwa alle vier Jahre
Rasen-Grün Behandlung: Das einfachste Mittel gegen Engerlinge sind Fadenwürmer. Die Nematoden für den Rasen sind für Mensch und Tier nicht schädlich und töten nur die Larven im Boden. Im Fachhandel sind die Nematoden in Pulverform erhältlich. Das Pulver löst du in einer Gießkanne auf und bewässerst anschließend die betroffenen Stellen und darum herum.

engerlinge im boden

Wiesenschnaken „Tipula“ Larven

Symptome: zuerst braune Flecken im Rasen und später abgestorbene Gräser, Halme färben sich einheitlich gelb
Ursachen: Wiesenschnaken haben Eier im Rasen abgelegt
Auftreten: im Frühling
Rasen-Grün Behandlung: Der Larvenbefall wird durchs Rasenlüften mit einer Stachelwalze stark reduziert. Auch Vertikutieren und etwa 30 g/m² Kalkstickstoff wirken gegen den Befall. Besonders wirksam sind SC-Nematoden.

Nährstoffmangel entgegenwirken

Viele Rasenkrankheiten treten erst gar nicht auf, wenn es den Gräsern gut geht. Dünger ist daher die beste Waffe, um den Rasen grün zu bekommen. Ein Nährstoffmangel wirkt einem schönen Rasen-Grün daher gleich doppelt entgegen. Für jede Jahreszeit gibt es einen entsprechenden NPK-Dünger, der deinen Rasen mit wichtigen Nährstoffen versorgt.

Achte darauf, nicht immer das gleiche Präparat auszubringen. Ansonsten besteht Gefahr, dass der Rasen von einem Nährstoff zu viel und von einem anderen zu wenig bekommt. Auch dieses Ungleichgewicht begünstigt Pilzkrankheiten.

Bodenprobe für einen schönen Rasen

Ob genug Nährstoffe im Boden stecken und wie der pH-Wert aussieht, kannst du mit einer Bodenanalyse herausfinden. Entweder machst du das mit einem Bodentest-Kit oder du nutzt ein entsprechendes Gerät. Bei zu saurem Boden hilft Kalk, ansonsten Eisensulfat. Die Nährstoffe, die fehlen, kannst du mit einem Dünger ausbringen.

Mehr über Nährstoffe und welche Zusammensetzung für ein schönes Rasen-Grün sorgt, steht in meinem Artikel über NPK-Dünger.

Verstärkung Nachsaat

Sobald sich die Gräser von der Krankheit erholt haben, sind Maßnahmen gegen die kahlen Stellen gefragt. Bring dazu hochwertige Samen aus, um deinen Rasen grün zu bekommen. Verteile dazu etwa 17 g/m², auf kahle Stellen streust du dann besser etwas mehr aus.

In unserem Rasenreparatur-Set haben wir die beste Nachsaat und hochwertigen Dünger in einem Paket für dich zusammengefasst. Ideal zur Rasenreparatur nach einem anstrengenden Sommer.

Rasen grün FAQ

Wie bekomme ich meinen Rasen wieder grün?

Die Ursachen für braune Flecken im Rasen oder gelbliche Grashalme sind vielfältig. Nährstoffmangel, zu wenig Wasser oder Staunässe sind häufige Auslöser. Wenn du deinen Rasen wieder grün bekommen möchtest, solltest du deshalb zunächst die Ursache identifizieren. Dabei können dir Ratgeber helfen. Anschließend hilft es, einen entsprechenden Dünger auszubringen, den Rasen zu lüften oder regelmäßig ausreichend zu bewässern.

Woran erkenne ich, ob mein Rasen eine Pilzkrankheit hat?

Oft gibt es optische Anzeichen. Sieh dir die beschädigten Stellen im Rasen genauer an. Kannst du kleine Fäden oder Pilzmyzel zwischen den Halmen erkennen? Dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Pilzkrankheit. Die Ursachen sind vielfältig – genauso wie die unterschiedlichen Pilzarten. Ein relativ häufiger Auslöser ist Staunässe, die sich beispielsweise durchs Rasenlüften vermindern bzw. beheben lässt.

Was braucht ein Rasen, um schön grün zu werden?

Ein gesunder Rasen braucht Licht, ausreichend Wasser, Luft und Nährstoffe. Für Licht kannst du sorgen, indem du tiefhängende Äste entfernst. Wenn es nicht genug regnet, solltest du deinen Rasen bewässern. Neuen Rasen solltest du täglich mit 10 bis 15 l/m² Wasser versorgen. Bestandsrasen braucht diese Menge etwa alle 3 Tage. Die Luft sollte nicht nur die Halme erreichen, sondern auch die Wurzeln, deshalb ist ein lockerer Boden ideal. Verdichteten Grund kannst du mit einem Rasenlüfter lockern. Nährstoffe bringst du über Dünger aus. Idealerweise düngst du drei bis vier Mal im Jahr.

Wie kann ich braune Flecken im Rasen entfernen?

Braune Flecken im Rasen sind meist auf eine Pilzkrankheit zurückzuführen. Braune Flecken werden unter anderem durch Schneeschimmel und die „Sclerotinia homoeocarpa“  (Dollarflecken-Krankheit) verursacht.

Warum ist mein Rasen unten gelb und oben grün?

Wenn sich die Gräser hauptsächlich am Wurzelhals verfärben, liegt das mit hoher Wahrscheinlichkeit an Wurzelbrand. Vor allem junge Gräser sind anfällig für diese Rasenkrankheit. Die Ursachen können Staunässe und Nährstoffmangel im Boden sein. Es ist jedoch auch möglich, dass es an minderwertigem Saatgut liegt. Zur Behandlung den Rasen lüften, um Staunässe entgegenzuwirken und einen zur Jahreszeit passenden Dünger ausbringen.

Möchtest du jetzt loslegen oder brauchst du mehr Infos?

Mit neuem Wissen gerüstet, kannst du jetzt gezielt für ein schönes Rasen-Grün sorgen. Wenn du weitere Informationen zum Thema brauchst, helfen wir dir gerne.

Ob bei Fragen zum Artikel oder anderen Anliegen, die mehr oder weniger mit dem perfekten Rasen zusammenhängen – melde dich einfach bei uns!

Schreib uns eine E-Mail an: hello@moowy.de

Wir freuen uns auf deine Nachricht! Danke für deine Aufmerksamkeit und frohes Schaffen!

zurück

Kommentare (0)

Bisher hat hier noch niemand kommentiert. Also worauf wartest du noch?
Schreibe einen Beitrag und verschönere den Kommentarbereich!

Schon benutzt? Gib die erste Bewertung ab!
+ Mehr lesen
Kommentare

Möchtest du einen Kommentar zu diesem Artikel Kommentare?

UNSERE BESTEN

+Grüner wird’s nicht

Unsere beliebtesten Produkte auf einen Blick

Alle ansehen
Topseller
Vertikutier-Set 4.8 (4 Rezensionen) Hat sich Moos auf deinem Rasen ausgebreitet? Wenn du es loswerden willst, ist Vertikutieren der ideale Weg, dein Ziel zu erreichen. In unserem Vertikutier-Set ist alles enthalten, was dein Rasen braucht, um sich nach dem Vertikutieren von seiner schönsten Seite zu zeigen. Ab: 44,99 
Schnellwachsender Rasensamen 4.5 (30 Rezensionen) Möchtest du deinen Rasen auf Vordermann bringen – und das möglichst flott? Dann triffst du mit unserem schnellwachsender Rasensamen die richtige Wahl. Die Rasensamen gehen schnell auf und wachsen zügig zu einem dichten, grünen Rasen heran. Ab: 17,99 
Langzeit-Rasendünger 4.5 (20 Rezensionen) Versorge deinen Rasen, mit allen wichtigen Nährstoffen, ohne extremes Wachstum zu provozieren. Unser Langzeit-Rasendünger hält über 90 Tage und zeigt schnelle Wirkung. Perfekt für den Einsatz im Sommer und Herbst. Ab: 15,99 
RASENPFLEGE

Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender