Neuen Rasen anlegen, Rasenpflege, Rasensamen, Rasensanierung & Reparatur,

Schattenrasen – von Aussaat bis Pflege

Schattenrasen ist immer so eine Sache. Komisch, oder? Häuser, Mauern, Bäume, Skulpturen – so viele Dinge werfen Schatten! Für deinen Rasen ist das allerdings ein Problem. Ohne Licht wächst er nicht. Wenn dein sonst so dichter Rasen fleckenweise lichter wird, stehen die Chancen gut, dass hier Sonnenschein fehlt. Glücklicherweise kannst du einiges gegen diese kahlen […]

10 MIN 02 Sep
letzte Aktualisierung: 30 Sep 2022
Teilen:

Neueste Beiträge

5 MIN 26 Aug Dein Rasenpflege-Programm für den September 13 MIN 30 Sep Rasen Sanden – Alles, was du wissen musst 8 MIN 16 Sep Grasarten für deinen Rasen 11 MIN 05 Aug Rasenpflege im Frühjahr

Schattenrasen ist immer so eine Sache. Komisch, oder? Häuser, Mauern, Bäume, Skulpturen – so viele Dinge werfen Schatten! Für deinen Rasen ist das allerdings ein Problem. Ohne Licht wächst er nicht. Wenn dein sonst so dichter Rasen fleckenweise lichter wird, stehen die Chancen gut, dass hier Sonnenschein fehlt. Glücklicherweise kannst du einiges gegen diese kahlen Stellen unternehmen. Ich stelle dir die besten Lösungen in diesem Beitrag vor. Such dir einfach aus, was zu deinem Garten passt.

Inhaltsverzeichnis:
  • Schattenrasen im Fokus
  • Rasen für schattige Flächen
  • Schattenrasen im Check
  • Schattenrasen säen
  • Schattenrasen pflegen
  • Schattenrasen FAQ

Schattenrasen im Fokus

Gräser wachsen im Schatten nicht gut. Eine Fläche, die an einem sonnigen Tag insgesamt weniger als 4 Stunden lang Licht tankt, ist daher ungünstig für die meisten Pflanzen. Viele Gräser wachsen an solchen Orten langsamer und weniger dicht.

Neben Sonnenlicht braucht Rasen auch Wasser und Nährstoffe zum Überleben. Leider lässt sich das fehlende Licht nicht durch extra viele Mineralien oder Ähnliches kompensieren. Licht ist für die Fotosynthese unerlässlich und damit ein integraler Bestandteil der Zellproduktion. Ohne Sonnenschein kann der Rasen weder Wurzeln noch Grashalme entwickeln.

In diesem Fall wachsen die Gräser langsamer, bilden kaum Ausläufer und bekommen bei Kälte und Hitze eher Probleme. Daher wuchern Unkraut und Moos an schattigen Orten besonders schnell und starten ihren Kreuzzug durch den restlichen Rasen von hier aus.

Schattiger Rasen und Beete
Wo kein Rasen wächst, kannst du im Notfall auch ein schönes Beet anlegen | Joanne Dale/shutterstock

Rasen für schattige Flächen

Nun stellt sich die Frage, ob auf dem schattigen Plätzchen in Zukunft weiterhin Rasen wachsen soll. Eine Sitzecke, Feuerstelle oder ein Teich sehen im Garten auch schön ausr und sind nicht von jeder Menge Sonnenschein abhängig. Du könntest auch genau dort ein Beet mit Pflanzen anlegen, die es schön schattig mögen.

Eine weitere Lösung: schattenwerfende Gegenstände aus dem Weg räumen. Wenn der blickdichte Zaun oder die Mauer in deinem Garten zu viel Schatten wirft, tausche sie zum Beispiel mit einem lichtdurchlässigen Modell aus.

Meine liebste Antwort auf schattige Flächen im Rasen sind Schattenrasensamen! In der Samenmischung stecken Gräser, die auch mit wenig Licht gut zurechtkommen. Außerdem bilden die Schattenrasensamen von MOOWY eine besonders dichte Grasnarbe mit feiner Struktur. Das macht selbst Gräser, die nicht so viel Sonne tanken, fit gegen Unkraut.

Schattenrasen ist auch als Rollrasen erhältlich. Wenn du ein paar Bahnen in deinem schattigen Garten auslegen möchtest, kannst du also die gesamte Fläche mit Schattengras abdecken. Viel Sonnenlicht schadet den Gräsern nicht und du erhältst eine einheitliche Rasenfläche. Das ist auch dann praktisch, wenn der Rasen nur während einer Saison besonders wenig Licht abbekommt.

Zu viel Schatten aufm Rasen? Das kannst du tun!

  • Fläche auf andere Art nutzen
  • Unter Bäumen einen hübschen Kreis aus Rindenmulch anlegen
  • Schattenwerfer beseitigen
  • Schattenrasensamen säen
  • Schatten-Rollrasen auslegen (oder auslegen lassen)

Schattenrasen im Check

Jede Gräserart ist anders. Einige wachsen besonders fein und dicht, manche sind ausgesprochen widerstandsfähig und verschiedene gedeihen auch im Schatten munter weiter. Schattenrasensamen bestehen aus einer Gräsermischung, die weniger Sonnenlicht braucht. Doch dieser Vorteil hat seinen Preis. Die Samen brauchen länger, um zu keimen und die daraus wachsenden Gräser sind nicht ganz so belastbar wie beispielsweise Spiel- und Sportrasen.

Wenn du deinen Garten stark beanspruchst, empfehle ich dir, auf sonnigen Flächen Spiel- und Sportrasen auszubringen und Schattenrasen für die lichtarmen Stellen vorzubehalten. Kinder und Haustiere können so getrost im Garten ihren Schabernack treiben. Der optische Unterschied zwischen den verschiedenen Gräsermischungen kann an manchen Stellen allerdings sichtbar sein.

Bei mittlerer Beanspruchung kannst du Schattenrasensamen für die gesamte Fläche nutzen. Falls du schon Rasen gesät hast und nur die kahlen Stellen im Schatten auffüllen möchtest, sind Schattenrasensamen ebenfalls die passende Wahl. Gerne verrate ich dir, wie du bei der Aus- und Nachsaat von Schattenrasensamen am besten vorgehst.

Schattenrasensamen kannst du per Hand oder mit einem Streuwagen ausbringen | Elena Elisseeva/shutterstock

Schattenrasen säen

Bevor du mit der Aussaat von Schattenrasen startest, brauchst du die richtigen Samen. Qualität ist bei der Auswahl des passenden Produkts besonders wichtig. Wenn du Schattenrasen kaufen möchtest, wirf zunächst einen Blick auf die Zusammensetzung. Die Gräser sollten gut im Schatten überleben können, dicht wachsen und normaler Belastung problemlos standhalten.

Unsere Sonnen- und Schattenrasensamen bestehen aus einem hochwertigen Mix mit:

  • 50 % Festuca rubra (Gewöhnlicher Rot-Schwingel)
  • 40 % Lolium perenne (Deutsches Weidelgras)
  • 10 % Poa pratensis (Wiesen-Rispengras)

Du kannst die Samen getrost auf der gesamten Rasenfläche verteilen, die Gräser machen auch im Sonnenlicht eine gute Figur.

Schattenrasen neu anlegen Anleitung

Neues Haus, neuer Garten oder einfach nur eine Rasensanierung – es gibt viele Anlässe, einen Rasen neu anzulegen. Bei einem Garten, der größtenteils im Schatten liegt, ist Schattenrasen die richtige Wahl.

  1. Vorbereitung

    Sammel Unkraut und Steine vom Boden und lockere den Untergrund auf. Bei zu lockerer Erde mit Brocken solltest du mit einer Gartenwalze drüberfahren.

  2. Aussaat

    Verteile 34 g/m2 Rasensamen auf der Fläche. Teile die berechnete Menge dazu in 2 Haufen und bringe eine Hälfte quer und die andere längs aus. Perfekt hierfür sind trockene und windstille Tage.

  3. Wasser

    Bewässer die Rasensamen, nachdem du sie ausgesät hast. Während der nächsten 3 Wochen brauchen sie sehr viel Wasser. Halte den Boden tagsüber feucht, indem du etwa 4 Mal am Tag die Sprinkler anstellst.

  4. Keimen lassen

    Schattenrasen braucht länger, um zu keimen. Das liegt vor allem am Standort. Mach dir also keine Sorgen, wenn du nach einer Woche keine Ergebnisse siehst. Gutes braucht eben Zeit.

  5. Rasen schonen

    Betritt den Rasen erst wieder, wenn du ihn mähen möchtest, also sobald der Schattenrasen etwa 7 bis 10 cm Höhe erreicht hat.

Schattenrasen nachsäen Anleitung

Wenn du schon einen Rasen hast und nur einzelne Stellen mit Schattenrasen auffüllen möchtest, ist diese Anleitung die richtige für dich.

  1. Rasenmähen
    Schneide deinen Rasen ausnahmsweise ein bisschen kürzer – auf etwa 3 cm.
  2. Erde auflockern
    Bearbeite die lückenhaften Stellen mit einer Harke. Oder nutze diesen Anlass zum Vertikutieren!
  3. Saatgut ausbringen
    Verteile reichlich Schattenrasensamen auf die kahlen Stellen und tritt die Samen fest. Du kannst auch eine Gartenwalze benutzen. Sollte dein Rasen überall ein bisschen lichter sein, bring 17 g Rasensamen pro Quadratmeter aus.
  4. Bewässerung
    Gieß die Schattenrasensamen großzügig und halte sie auch in Zukunft feucht. Am besten gießt du sie 4 Mal täglich.
  5. Abwarten
    Versuch, die Keimlinge nicht zu stören. Sie brauchen etwa 2 bis 3 Wochen, um sich zu entwickeln. In der Anfangsphase solltest du den Jungrasen so wenig wie möglich betreten.

Schattenrasen pflegen

Die perfekte Pflege für Schattenrasen beinhaltet hauptsächlich Rasenmähen, Düngen und Bewässern. Wie jeder andere Rasen auch, braucht Schattenrasen einen regelmäßigen Schnitt. Dieser sorgt unter anderem dafür, dass der Rasen bevorzugt in die Breite wächst. Allerdings solltest du die Halme nicht zu kurz schneiden. Immerhin fangen sie Licht ein und speichern Feuchtigkeit – eine größere Fläche ist da einfach besser.

Schattenrasen auf 5 bis 7 cm kürzen
Schattenrasen besser nicht ganz so kurz schneiden. Eine größere Fläche fängt mehr Licht ein | kurhan/shutterstock

Frisches Nass am Morgen

Bewässer den Rasen bevorzugt morgens. Dadurch können die Halme tagsüber abtrocknen und bleiben über Nacht nur dann nass, wenn es abends regnet. Feuchtigkeit und geringe Temperaturen begünstigen die Bildung von Moos und beeinträchtigen die Widerstandskraft der Pflanzen. Das zieht oft unschöne Rasenkrankheiten nach sich.

Trockenheit ist der Feind

Darüber hinaus reagieren viele schattentolerante Gräser empfindlich auf Trockenheit. Selbst wenn es regnet, bleibt es unter Laubbäumen meistens trocken – und gerade hier wächst oft Schattenrasen. Achte also insbesondere im Sommer darauf, genug zu Bewässern. Wie viel Wasser pro Quadratmeter nötig ist und wie oft eine Bewässerung ansteht, hängt von der Temperatur und der Bodenbeschaffenheit ab. Sandige Böden solltest du öfter gießen. Lehmige halten schließlich mehr Wasser zurück. Mehr Informationen zum Thema erhältst du in meinem Beitrag übers Bewässern.

Dünger für Schattenrasen

Damit dein Schattenrasen schön grün und gesund bleibt, solltest du ihn 3 bis 4 Mal im Jahr düngen. Im Frühling, gleich nach dem Winter, dann kurz vor dem Sommer und zum Herbstanfang. Auch das Vertikutieren ist für Schattenrasen besonders wichtig. Wenig Licht begünstigt das Wachstum von Moos und anderen Unkräutern.

Düngergranulat für Schattenrasen
Schattenrasen sollte immer genug Nährstoffe haben, damit das Lichtdefizit nicht so starke Auswirkungen zeigt | Vitalii Stock/shutterstock

Pflege-Liste für Schattenrasen

  • Schattenrasen nicht zu kurz mähen – 5 cm sind ideal
  • Morgens Bewässern und auch nach Regen unterhalb von Bäumen gießen
  • 3 bis 4 Mal im Jahr düngen
  • 1 Mal im Jahr vertikutieren oder lüften

Schattenrasen FAQ

Wann Schattenrasen säen?

Schattenrasen säst du idealerweise sehr früh aus. In vielen Jahren kannst du schon Ende Februar mit der Aussaat starten. Wenn Bäume und Büsche noch blätterfrei sind, bekommen die Keimlinge möglicherweise ein paar Sonnenstrahlen mehr ab. Das ist gut für deren Entwicklung.

Wie lange braucht Schattenrasen, bis er wächst?

Schattenrasen braucht im Vergleich zu anderen Gräserarten länger zum Keimen. In etwa 2 bis 3 Wochen zeigen sich die ersten Sprösslinge. Betritt den Rasen im Anschluss nicht und warte mit dem Mähen, bis er mindestens eine Höhe von 7 cm erreicht hat.

Was ist Schattenrasen?

Schattenrasen ist eine Mischung aus Gräsern, die selbst bei wenig Sonnenlicht heranwachsen und überleben können. Die Aussaat solcher Rasen ist an Stellen sinnvoll, die an sonnigen Tagen weniger als 4 Stunden Licht abbekommen.

Wann nimmt man Schattenrasen?

Schattenrasen ist für Stellen geschaffen, die tagsüber weniger als 4 Stunden im Sonnenschein baden. Ganz ohne Licht kann auch Schattenrasen nicht überleben. Alternativ können in solchen Bereichen andere Pflanzen angelegt werden.

Was ist besser, Schattenrasen oder Spielrasen?

Welche Rasenart die beste ist, hängt von den Gegebenheiten in deinem Garten und deinen Anforderungen ab. Flächen, die sehr stark beansprucht werden und im Licht liegen, profitieren von einem robusten Spiel- und Sportrasen. Bei wenig Licht und mäßiger Beanspruchung ist Schattenrasen ideal.

Was taugt Schattenrasen?

Schattenrasen taugt viel. Die feinen Samen keimen selbst bei wenig Licht und können der typischen Gartennutzung gut standhalten. Regelmäßige Pflege ist bei Schattenrasen allerdings sehr wichtig.

Warum ist nicht jede Grassamenmischung für einen schattigen Rasen geeignet?

Gras braucht Sonnenlicht, um Zellen zu bilden. Im Schatten ist das Wachstum der Pflanzen deshalb stark beeinträchtigt. Nicht jede Gräserart ist an schattige Orte angepasst. Spezielle Schattenrasensamen können auch mit weniger Licht wachsen.

Möchtest du jetzt loslegen oder brauchst du mehr Infos?

Ich hoffe, du kannst dein neues Wissen über Schattenrasen demnächst sinnvoll einsetzen!

Wenn du Fragen zum Artikel oder andere Anliegen hast, freuen wir uns, von dir zu hören! Schreib uns eine E-Mail an:

hello@moowy.de

Danke für deine Aufmerksamkeit und frohes Schaffen!

zurück

Kommentare (0)

Bisher hat hier noch niemand kommentiert. Also worauf wartest du noch?
Schreibe einen Beitrag und verschönere den Kommentarbereich!

Schon benutzt? Gib die erste Bewertung ab!
+ Mehr lesen
Kommentare

Möchtest du einen Kommentar zu diesem Artikel Kommentare?

Ähnliche Beiträge

Die besten Tipps und Tricks für einen saftig-grünen Rasen

UNSERE BESTEN

+Grüner wird’s nicht

Unsere beliebtesten Produkte auf einen Blick

Alle ansehen
Topseller
Vertikutier-Set 4.8 (4 Rezensionen) Hat sich Moos auf deinem Rasen ausgebreitet? Wenn du es loswerden willst, ist Vertikutieren der ideale Weg, dein Ziel zu erreichen. In unserem Vertikutier-Set ist alles enthalten, was dein Rasen braucht, um sich nach dem Vertikutieren von seiner schönsten Seite zu zeigen. Ab: 44,99 
Schnellwachsender Rasensamen 4.5 (30 Rezensionen) Möchtest du deinen Rasen auf Vordermann bringen – und das möglichst flott? Dann triffst du mit unserem schnellwachsender Rasensamen die richtige Wahl. Die Rasensamen gehen schnell auf und wachsen zügig zu einem dichten, grünen Rasen heran. Ab: 17,99 
Langzeit-Rasendünger 4.5 (20 Rezensionen) Versorge deinen Rasen, mit allen wichtigen Nährstoffen, ohne extremes Wachstum zu provozieren. Unser Langzeit-Rasendünger hält über 90 Tage und zeigt schnelle Wirkung. Perfekt für den Einsatz im Sommer und Herbst. Ab: 15,99 
RASENPFLEGE

Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender