Schädlinge und Rasenkrankheiten,

Ameisen im Garten tierschonend bekämpfen

Sie sind klein, für die meisten kein erfreulicher Anblick und kommen in Scharen. Ameisen zählen nicht zu den beliebten Gartenbewohnern. Sie krabbeln überall herum und finden schnell ihren Weg zu deinem wohlgedeckten BBQ-Tisch. Einige Arten schädigen zudem deinem Rasen. Dient dein Garten lediglich als Futterweg, kannst du die Ameisen getrost in Ruhe lassen. Sobald du […]

11 MIN 15 Apr
letzte Aktualisierung: 30 Sep 2022
Teilen:

Neueste Beiträge

4 MIN 23 Sep Rasenpflege im Oktober 10 MIN 02 Sep Schattenrasen – von Aussaat bis Pflege 6 MIN 25 Nov Rasen überwintern – die 7 größten Fehler 8 MIN 04 Nov Rasen winterfest machen – 6 Tipps zum Rasen Überwintern 10 MIN 14 Okt Braune Flecken im Rasen – Ursachen finden und behandeln

Sie sind klein, für die meisten kein erfreulicher Anblick und kommen in Scharen. Ameisen zählen nicht zu den beliebten Gartenbewohnern. Sie krabbeln überall herum und finden schnell ihren Weg zu deinem wohlgedeckten BBQ-Tisch. Einige Arten schädigen zudem deinem Rasen. Dient dein Garten lediglich als Futterweg, kannst du die Ameisen getrost in Ruhe lassen. Sobald du ein Nest entdeckst, wird die Lage schon etwas kniffliger. Ich verrate dir, wie du verschiedene Arten von Ameisen im Garten voneinander unterscheidest und ob Umsiedeln oder Ameisen Bekämpfen die bessere Lösung ist.

Inhaltsverzeichnis:
  • Ameisen im Garten erkennen
  • Das große Krabbeln – Dann sind Ameisen am aktivsten
  • Vor- und Nachteile von Ameisen im Garten
  • Hausmittel gegen Ameisen
  • Finger weg von diesen Mitteln gegen Ameisen im Garten
  • Ameisen im Garten vorbeugen
  • Rasen nach Ameisen im Garten schnell sanieren

Ameisen im Garten erkennen

Bevor du dich ans Umsiedeln oder Bekämpfen der Ameisen im Garten machst, solltest du das Volk bestimmen. Viele einheimische Ameisen sind nicht schädlich für deinen Rasen und halten dir sogar so manches Krabbelviech vom Leib. Umsiedeln ist da die bessere und tierfreundlichere Methode. Wie du das machst, erkläre ich dir weiter unten. Es gibt allerdings eingeschleppte Ameisenarten. Sie sind invasiv, verdrängen also die lokalen Ameisenvölker, und werden deswegen als Schädlinge bezeichnet. Diese kannst du mit ruhigem Gewissen bekämpfen. Zu diesen Arten zählen:

  • Argentinische Ameisen
  • Blattschneiderameisen
  • Feuerameisen
  • Pharaoameisen
  • Schwarzkopfameisen
  • Wohlriechende Hausameisen

 Kommen wir nun zu den lokalen Ameisenvölkern, die sich in deutschen Gärten tummeln.

Schwarze Ameisen im Garten

Die Schwarze Wegameise (Lasius niger) ist dir sicher bekannt. Sie ist die häufigste Ameisenart in Deutschland. Du erkennst sie an ihrem glänzenden, schwarzen Körper. Sie ist etwa 3 bis 5 mm lang und bildet eine Kolonie aus etwa 500 Mitgliedern. Ameisen dieser Art fühlen sich unter gepflasterten Flächen pudelwohl. Erkennst du zwischen den Steinen auf deinem Gehweg oder deiner Terrasse kleine Löcher in den Fugen, hat sich ein Volk darunter eingenistet. Schwarze Ameisen ernähren sich überwiegend vom Honigtau der Blattläuse, Schildläuse, Blattflöhe und Zikaden. Sie züchten diese im Rasen in der Nähe ihres Nestes. Leider ist dieser Honigtau schädlich für dein Gras und zieht Rasenkrankheiten an. Die Schwarze Wegameise solltest du deswegen am besten umsiedeln.

Die Schwarze Wegameise kommt besonders häufig vor und hinterlässt Spuren auf deinem Rasen.

Gelbe Ameisen im Garten

Eine weitere häufig auftretende Art ist die Gelbe Wegameise (Lasius flavus). Der Rumpf dieser Ameise wirkt besonders in der Sonne kräftig gold-gelb. Mit 2 bis 4 mm ist sie etwas kleiner als die Schwarze Wegameise. Gelbe Ameisen im Garten sind weitaus unbedenklicher als schwarze Ameisen. Sie bauen ihr Nest unterhalb der Graswurzeln, halten den Boden schön locker und verbessern die Luftzirkulation. Sie ernähren sich vom Honigtau der Wurzellaus, die sie im Nest unterirdisch züchten. Dein Rasen kommt also nicht zu Schaden. Wird das Nest größer, können sich allerdings kahle Stellen bemerkbar machen.

Überraschend nützlich: Die Gelbe Wegameisen sind gut für den Boden und hinterlassen nur selten kahle Stellen im Grün.

Rote Ameisen im Garten

Als Gartenfreund bewundere ich die Roten Waldameisen (Formica rufa). Sie sind die besten Architekten unter den Insekten und bauen einzigartige Nester, die tief in die Erde reichen. Leider ragt so eine Struktur aber auch über die Grasnarbe hinweg. Ein besonders großes Ameisenvolk von bis zu 2 Mio. Ameisen baut erstaunliche Nester von bis zu 2 m Höhe. Bemerkst du rote Ameisen im Garten, solltest du sie schleunigst umsiedeln. Ja, umsiedeln, denn die Rote Waldameise steht unter Artenschutz! Du erkennst die Ameise an ihrem dunklen Körper, der in der Mitte kräftig rot-braun ist. Auch der untere Teil des Kopfes ist rötlich.

Da die Rote Wegameise unter Artenschutz steht, ist Umsiedeln die beste Option.

Das große Krabbeln – Dann sind Ameisen am aktivsten

Ameisen brauchen Wärme. Je höher die Außentemperatur, desto aktiver werden die Ameisen im Garten. Im Winter ruht das Volk und ernährt sich von Futterreserven. Die Frühlingssonne lockt sie aus den Nestern. Im Sommer ist Ameisenhochzeit. Dann kannst du sie von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang bei der Arbeit beobachten.

Rasendoktor Louis rät:

„Wenn du dich vor Ameisen ekelst, vermeide den Hochzeitsflug. Der findet im Frühling statt und hält wenige Tage an. Die Männchen sterben danach ab und können weggekehrt werden. Vielleicht hast du auch Glück und Vögel picken die Ameisen als proteinreichen Snack.“

Vor- und Nachteile von Ameisen im Garten

Für die meisten sind Ameisen im Garten einfach unangenehm. Sobald ein leckeres Gericht auf dem Tisch steht, krabbeln schon die ersten Ameisen Richtung Duftquelle. Sind Ameisen im Garten gut oder schlecht? Wenn die Ameisen nicht ins Haus gelangen und keine unansehnlichen Nester bauen, sind Ameisen im Garten äußerst nützlich!

Rote und gelbe Ameisen ernähren sich bevorzugt von Schnittresten, Aas und Insekten wie Spinnen und Raupen. Sie halten deinen Rasen sauber. Lästigen Befall von Engerlingen halten die Ameisen locker im Schach! Sie freuen sich über die einfache Futterquelle und nehmen dir die Arbeit ab. Mit ihrem Kot düngen sie zeitgleich den Boden. Durch den Bau der kleinen Gänge lockern sie die Erde auf, unterstützen die Luftzufuhr und verbessern die Wasserspeicherung. Gar nicht mal so übel, die kleinen Krabbler.

Lediglich schwarze Ameisen solltest du schleunigst umsiedeln. Sie sind die einzigen Ameisen im Garten, die einen wirklichen Schaden anrichten können. Aus der kleinen Ameisenkunde weißt du bereits, dass schwarze Ameisen kleine Läuse und Flöhe auf dem Rasen züchten, um sich von deren Honigtau zu ernähren. Das zieht Rasenkrankheiten an und ist für dein Grün schädlich.

Rasendoktor Louis rät:

„Hättest du gerne mehr Vögel im Garten? Dann lass die Ameisen in Ruhe. Sobald die Vögel diese einfache Futterquelle bemerkt haben, tummeln sie sich mit Freude in deiner Oase. Mit einem (katzensicheren) Vogelbad rundest du das Vogelparadies ab.“

Hausmittel gegen Ameisen

Hast du eine Kolonie von Ameisen im Garten bemerkt, ist dir sicher nichts lieber als die kleinen Krabbler direkt loszuwerden. Doch was hilft gegen Ameisen im Garten am effektivsten? Welche Methoden schonen dabei Tier und Umwelt? Ich verrate dir, wie du sie am besten loswirst und welche Mittel gegen Ameisen im Garten schädlich sind.

Rasendoktor Louis rät:

„Wenn du das komplette Nest bekämpfen oder umsiedeln möchtest, warte den Sonnenuntergang ab. Dann sind die meisten Ameisen im Nest versammelt und dein Vorhaben effizienter.“

Ameisen im Garten umsiedeln

Die wohl tierfreundlichste Methode, Ameisen zu bekämpfen, ist deren Umsiedlung. Weißt du, wo sich das Nest der Ameisen befindet? Dann nimm einen alten Tontopf mit einem Loch im Boden. Fülle den Topf mit lockerer Erde oder Holzwolle auf und stelle ihn auf das Nest. Das gleich funktioniert auch mit einem umgestülpten Topf. Dieser speichert mehr Wärme als die Erde. Ameisen bevorzugen diese Umgebung und beginnen direkt mit dem Umsiedeln. Sobald die Ameisen keine Puppen mehr in den Topf tragen, ist der Umzug abgeschlossen. Leere den Topf im Wald vorsichtig aus, um dem Ameisenvolk ein neues Zuhause zu geben. Steht dir kein Wald zur Verfügung, kannst du das Nest vorsichtig ausheben und über die Biotonne entsorgen.

Rasendoktor Louis rät:

„Siedle Ameisen im Garten so früh wie möglich um. Die beste Zeit ist von März bis Juni. Gegen Ende des Sommers haben die Ameisen nicht mehr genügend Zeit, ein neues Nest zu bauen und es mit Futter zum Überwintern zu füllen.“

Königin entfernen

Wenn du die Ameisen innerhalb deines Gartens umsiedeln möchtest, setze die Königin um. Du wirst sie mit ein bisschen Geduld finden. Sie ist die größte Ameise des Volkes. Sammele sie sachte auf und setze sie an einem anderen Platz in deinem Garten aus. Siedle sie mit so vielen Ameisen und Nestteilen wie möglich um, damit machst du es ihr einfacher. Der neue Platz sollte mindestens 30 m von dem alten Nest entfernt sein. Sonst ziehen die Ameisen wieder in ihr altes Zuhause.

Ameisen im Garten mit Nematoden bekämpfen

Parasitäre Nematoden finden im Garten vielerlei Nutzen; auch beim Ameisen Bekämpfen. In Wasser aufgelöst und über dem Nest verteilt, dringen die Nematoden in die Ameisenlarven ein und töten sie ab. Erwachsene Ameisen sammeln gesunde Puppen ein und verlassen das Nest, um sich eine neue Bleibe zu suchen. Durch Nematoden beseitigst du das Problem also nur kurzfristig, da sich die Ameisen selbst umsiedeln und erneut ein Nest bauen.

Duftspur entfernen

Weißt du, wie Ameisen sich zurechtfinden? Sie legen Duftspuren, an denen sich das Volk orientiert und mühelos den Weg von der Futterquelle zum Nest findet. Genau diese geniale Taktik solltest du dir zunutze machen, um die Ameisen im Garten loszuwerden. Stöbere dich durch deinen Gewürzschrank und suche nach etwas, das stark duftende ätherische Öle besitzt, wie Knoblauch, Thymian, Zimt, Nelken, Chili, Majoran, Zitrone oder Lavendel. Streue es über die Ameisenstraße. Der Geruch übertüncht die Duftspur und die Ameisen finden nicht mehr zu ihrem Nest oder der Futterquelle zurück.

Rasendoktor Louis rät: „Du kannst die Duftspur auch unterbrechen. Kreide oder Rasenkalk sind alkalisch und werden von Ameisen gemieden. Streust du etwas davon über den Futterweg, suchen die Ameisen im Garten eine neue Bleibe. Funktioniert auch mit Klebeband.“

Finger weg von diesen Mitteln gegen Ameisen im Garten

Bei MOOWY dreht sich alles um einen saftig grünen Rasen. Deswegen liegt uns auch das Wohl von allem am Herzen, das wächst und gedeiht. Von den folgenden Mitteln gegen Ameisen im Garten rate ich dir also dringend ab, wenn du das Ameisenvolk nicht töten möchtest.

Ameisen im Garten

Ameisen im Garten mit Essig bekämpfen

Ameisen mögen keinen Essig, wer tut das schon? Mischst du Essig mit Wasser in einem Verhältnis von 1:2 und schüttest es über das Ameisennest, vertreibst du die Ameisen. Viele sterben jedoch bei der Aktion. Und nicht nur die Ameisen im Garten, sondern auch alle Pflanzen und Insekten, die mit dem Essig in Berührung kommen. Bist du also nicht vorsichtig, musst du ein gutes Stück Rasen sanieren. Heißes Wasser hat den gleichen Effekt.

Ameisen im Garten mit Backpulver bekämpfen

Backpulver über das Nest der Ameisen verteilt ist sehr effektiv, jedoch alles andere als tierfreundlich. Naschen die Ameisen von dem weißen Pulver, quellen sie auf und zerbersten elendig. Kein schöner Gedanke.

Ameisenköderbox zum Bekämpfen von Ameisen im Garten

Effektiv sind sie auf jeden Fall, die Ameisenköderboxen. Doch zu welchem Preis? In der Box ist ein süßes Gel oder Pulver enthalten, das die Ameisen im Garten oder Haus anlockt. Sie sammeln es auf und schleppen es zurück ins Nest, um die anderen Ameisen zu füttern. Diese Mittel sind jedoch pures Gift für die Ameisen. Das ganze Volk stirbt binnen weniger Tage ab. Lässt du die Köderbox unbeaufsichtigt im Garten, schadet der Inhalt anderen Tieren. Läuft die Box bei zu viel Regen aus, werden auch deine Pflanzen in Mitleidenschaft gezogen.

Ameisen im Garten vorbeugen

Vorbeuge ist besser (und günstiger) als Nachsorge. Das gilt auch bei Ameisen im Garten. Die folgenden Tipps helfen dir, Ameisen aus deinem Grün und Haus fernzuhalten.

Keine lockeren Stellen

Ameisen sind immer auf der Suche nach lockerer Erde. Das erleichtert das Buddeln und Ausbauen des Nestes. Ein lose angelegter Gehweg oder Terrasse lockt Ameisen an. Hast du vor, mit Pflastersand leere Stellen aufzufüllen oder als Bettung zu verwenden? Steige lieber auf Splitt um!

Garten und Terrasse sauber halten

Ameisen werden von Gerüchen angezogen. Reste von Speisen, Tieren und Pflanzen sind richtige Lockmittel. Sobald du fertig mit Essen bist, räume den Tisch ab und bringe alles zurück ins Haus. Halte ebenfalls den Terrassenboden sauber. Ein tägliches Abfegen und wöchentliches Reinigen sieht nicht nur schöner aus, sondern hält auch Ameisen fern.  

Beuge Blattläusen vor

Schwarze Ameisen ernähren sich vom Honigtau der Blattläuse, die sich auf deinem Rasen tummeln. Halte daher deinen Rasen kurz, um den Wohnraum zu minimieren. Durch tägliches Bewässern spülst du die Blattläuse in die Erde und die Ameisen haben es schwerer, sich zu ernähren. Biologisch abbaubares Läusespray ist auch keine schlechte Idee!

Pflanze ein Duftparadies

Magst du einen wohlriechenden Garten? Dann könnte das der Schlüssel zu deinem Ameisenproblem sein. Jasmin, Ringelblume und Lavendel übertünchen die Duftspuren der Ameisen. Es fällt ihnen schwerer, zum Nest oder zur Futterquelle zu finden. Sie suchen sich daher umgehend eine neue Bleibe.

Rasen nach Ameisen im Garten schnell sanieren

Hast du ein Ameisennest umgesiedelt oder bekämpft? Prima! Doch die Freude ist nur von kurzer Dauer, denn nun stört eine kahle Stelle in deinem Rasen die Optik. Aber keine Sorge! MOOWY hilft dir zu einer schnellen und dichten Grasnarbe. Hier ist meine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

  1. Nest komplett entfernen

  2. Loch mit Erde auffüllen, etwas einklopfen und begradigen

  3. Schnellwachsende Rasensamen und Rasen-Starterdünger verteilen

  4. Rasensamen leicht einrecheln (max. 0,5 cm) und andrücken

  5. Rasensamen bewässern und 2 Wochen lang feucht halten

  6. Stelle etwa 4 Wochen nicht betreten

  7. Rasen etwa einen Monat nach der Keimung mähen und in die Pflege des Bestandsrasens miteinbeziehen

Möchtest du jetzt loslegen oder brauchst du mehr Infos?

Wenn du es bis hierher geschafft hast, bist du bestens über Ameisen im Garten informiert. Nun liegt es an dir, ob du das Volk umsiedelst oder dich fürs Ameisen bekämpfen entscheidest.

Ob bei Fragen zum Artikel oder anderen Anliegen, die mehr oder weniger mit dem perfekten Rasen zusammenhängen – wir freuen uns immer auf deine Nachricht!

Schreib uns eine E-Mail an: hello@moowy.de

Danke für deine Aufmerksamkeit und frohes Schaffen!

zurück

Kommentare (0)

Bisher hat hier noch niemand kommentiert. Also worauf wartest du noch?
Schreibe einen Beitrag und verschönere den Kommentarbereich!

Schon benutzt? Gib die erste Bewertung ab!
+ Mehr lesen
Kommentare

Möchtest du einen Kommentar zu diesem Artikel Kommentare?

UNSERE BESTEN

+Grüner wird’s nicht

Unsere beliebtesten Produkte auf einen Blick

Alle ansehen
Topseller
Vertikutier-Set 4.8 (4 Rezensionen) Hat sich Moos auf deinem Rasen ausgebreitet? Wenn du es loswerden willst, ist Vertikutieren der ideale Weg, dein Ziel zu erreichen. In unserem Vertikutier-Set ist alles enthalten, was dein Rasen braucht, um sich nach dem Vertikutieren von seiner schönsten Seite zu zeigen. Ab: 44,99 
Schnellwachsender Rasensamen 4.5 (30 Rezensionen) Möchtest du deinen Rasen auf Vordermann bringen – und das möglichst flott? Dann triffst du mit unserem schnellwachsender Rasensamen die richtige Wahl. Die Rasensamen gehen schnell auf und wachsen zügig zu einem dichten, grünen Rasen heran. Ab: 17,99 
Langzeit-Rasendünger 4.5 (20 Rezensionen) Versorge deinen Rasen, mit allen wichtigen Nährstoffen, ohne extremes Wachstum zu provozieren. Unser Langzeit-Rasendünger hält über 90 Tage und zeigt schnelle Wirkung. Perfekt für den Einsatz im Sommer und Herbst. Ab: 15,99 
RASENPFLEGE

Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender