Algendünger für den Rasen – die Superkraft aus dem Meer

Bereits seit Jahrhunderten verwenden Landwirte Algendünger. Die Organismen aus dem Meer stecken voller Nährstoffe und sorgen für gesunde Pflanzen, die herrlich wachsen. Du kannst Algendünger kaufen oder selber herstellen.

5 MIN 26 Jan
letzte Aktualisierung: 23 Jan 2024
Teilen:
RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender

Brauchst du Hilfe bei der Auswahl?
Beantworte uns 2 Fragen zu deinem Rasen und wir helfen dir bei der Auswahl des richtigen Produkts.

Algen als Dünger für deinen Rasen zu verwenden, ist eine bewährte Methode, um deinen Grasteppich in ein saftiges Grün zu verwandeln. Diese natürliche Vorgehensweise ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch äußerst wirksam. Genau deshalb blickt Algendünger auch auf auf eine lange Tradition in der Agrarwirtschaft zurück.
 
In diesem Blog zeigen wir dir die Vorteile von Algendüngern und geben dir hilfreiche Tipps, wie du sie auf deinem Rasen anwenden kannst. Außerdem räumen wir einige weitverbreitete Missverständnisse über Algendünger aus und teilen die Erfolge von Gärtnern, die die Kraft von Algendüngern bereits erkannt haben.

Vorteile von Algendünger für den Rasen

Algendünger bietet zahlreiche Vorteile für deinen Rasen. Erstens stecken Algen jede Menge essenzielle Nährstoffe wie Stickstoff, Phosphor und Kalium, die dein Rasen braucht. Zusätzlich enthalten Algen auch Spurenelemente wie Magnesium, Eisen und Zink, die zu einer guten Bodengesundheit beitragen.

Verbessert den Boden und stärkt den Rasen

Ein weiterer Vorteil von Algendünger ist, dass er die Bodenstruktur verbessert. Dies hilft, die Feuchtigkeit im Boden zu halten und macht deinen Rasen widerstandsfähiger gegen Trockenheit. Zudem stimulieren Algen das Wachstum nützlicher Mikroorganismen im Boden, die die Zersetzung von organischem Material fördern und die Freisetzung von Nährstoffen in dein Gras unterstützen.

Stärkt die Gesundheit deines Rasens

Algendünger wirkt sich auch positiv auf die allgemeine Gesundheit deines Rasens aus. Er erhöht die Widerstandsfähigkeit deines Grüns gegen Schädlinge und Krankheiten, sorgt für eine tiefgrüne Farbe und einen dichteren Rasen. Algendünger kann somit ein starker Verbündeter für die erfolgreiche Pflege deines Rasens sein.

Algendünger selber machen

Wenn du daran interessiert bist, deinen eigenen Algendünger herzustellen, nur zu. An der Küste kommst du allerdings super günstig an die Rohmaterialien. Algen hängen vor allem nach einer stürmischen Nacht gerne am Strand herum. So kannst du beim Spazieren frische Luft schnappen und gleichzeitig Seetang sammeln, um deinen eigenen Dünger herzustellen.

  1. Seetang sammeln

    Suche entlang der Küste nach Algen oder kaufe sie von einer zuverlässigen Quelle.Alge vor der Verarbeitung zu Algendünger

  2. Algen abspülen

    Spüle die Algen gründlich mit klarem Wasser, um Schmutz und Salz zu entfernen.

  3. Algen zerkleinern

    Schneide die Algen in kleine Stücke, um sie leichter verarbeiten zu können.

  4. Extrakt herstellen

    Gib die fein gehackten Algen in einen Eimer und füge Wasser hinzu. Lasse die Mischung einige Tage einwirken, um einen Extrakt zu erhalten.

  5. Extrakt abseihen

    Siebe den Extrakt, um harte Teile oder Verunreinigungen zu entfernen.

  6. Verdünnen

    Verdünne den Algenextrakt mit reichlich Wasser.

  7. Rasen düngen

    Auftragen auf deinen Rasen: Verwende eine Gießkanne oder einen Sprüher, um den verdünnten Algenextrakt gleichmäßig auf deinem Rasen zu verteilen.

Tipps & Tricks bei Algen als Dünger

Hier sind einige hilfreiche Tipps, um das Beste aus deinem Algendünger herauszuholen:

  1. Anweisungen befolgen: Lies immer die Anweisungen auf der Verpackung des Algendüngers und befolge sie sorgfältig. Eine übermäßige Anwendung kann sich negativ auf deinen Rasen auswirken.
  2. Richtiger Zeitpunkt: Bringe den Dünger aus, wenn deine Gräser aktiv wachsen, am besten im Frühjahr oder Frühsommer, um eine maximale Nährstoffaufnahme zu gewährleisten.
  3. Kombination mit anderen Düngern: Du kannst Algen als Dünger mit anderen organischen Düngemitteln kombinieren, um ihren Nährwert zu erhöhen. Gehe dabei jedoch vorsichtig vor, sonst droht Überdüngung.
  4. Wetterbedingungen beachten: Trage den Dünger auf einen trockenen Rasen auf und vermeide seine Verwendung bei starkem Regen.
  5. Regelmäßige Anwendung: Wiederhole die Anwendung regelmäßig während der gesamten Vegetationsperiode, um die Gesundheit und das Wachstum deines Rasens zu fördern.
Mann sprüht flüssigen Algendünger auf Gras

Häufige Missverständnisse über Algen als Düngemittel

Da sich gewisse Algen auch als Schädlinge über den Rasen hermachen, hat Algendünger bei manchen einen schlechten Ruf. Wir möchten mit den Missverständnissen aufräumen – Algendünger ist wirklich klasse.

  1. Ist teuer: Algendünger sind zwar etwas teurer als herkömmliche chemische Düngemittel, bieten aber aufgrund ihrer vielen Vorteile für die Gesundheit deines Rasens ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  2. Stinkt: In Wirklichkeit haben die meisten Algendünger einen milden, erdigen Geruch, der nach der Anwendung schnell verblasst.
  3. Schwer zu bekommen: Algendünger sind mittlerweile in Gartencentern, Online-Shops und Fachgeschäften erhältlich, da sie in den letzten Jahren immer beliebter geworden sind.

Erfolgsgeschichten über die Verwendung von Algen als Dünger für Rasenflächen

Viele Gärtner berichten von positiven Erfahrungen mit der Verwendung von Algen als Dünger auf ihrem Rasen. Das Ergebnis ist immer dasselbe: ein tiefgrüner Rasen, dichteres Gras und eine verbesserte allgemeine Gesundheit des Rasens.
 
Tatsächlich haben einige Gärtner berichtet, dass Algen als Dünger ihnen geholfen haben, beschädigte Rasenflächen wiederherzustellen und das Unkrautwachstum zu verringern. Diese Erfolgsgeschichten sind ein überzeugender Beweis für die Kraft von Algen als Dünger. Wir ermutigen dich, wie viele andere, die vor dir gegangen sind, es auszuprobieren, wenn du es bisher nicht getan hast.

Grüner Rasen nach Behandlung mit Algendünger

Algendünger bio vs. herkömmliche chemische Düngemittel

Die wenigsten verwenden gerne synthetische Düngemittel, die potenziell schädliche Chemikalien enthalten. Immer mehr wenden sich davon ab und verwenden stattdessen natürlichere und umweltfreundlichere Optionen wie Algen. Dünger auf Algenbasis bieten zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen chemischen Düngemitteln. Dazu gehören eine bessere Bodengesundheit, eine geringere Auswirkung auf die Umwelt und eine verbesserte allgemeine Gesundheit deines Rasens. Hier erfährst du mehr über organischen Dünger.

Der Gartendoktor:

Die vielen Vorteile, die mit der Verwendung von organischen Düngemitteln verbunden sind, machen es lohnenswert, auf Dünger auf Algenbasis umzusteigen, um einen gesünderen und grüneren Rasen zu erhalten.

Verwandle deinen Rasen mit der Kraft von Algen

Dünger auf Algenbasis ist nicht nur natürlich, sondern auch effektiv. Algendünger enthält essenzielle Nährstoffe, verbessert die Bodenstruktur und fördert die allgemeine Gesundheit deines Rasens. Wenn du Algen als Dünger verwendest, kannst du einen tiefgrünen und üppigen Rasen genießen, der gegen Schädlinge und Krankheiten resistent ist. Nutze also dankbar die Kraft der Algen und lass deinen Rasen glänzen!

zurück
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Beantworte einfach zwei Fragen, damit wir dir die optimalen Artikel empfehlen können.
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Frage 1/2
Ihr Ergebnis wird geladen…
  • Was ist dein aktuelles Rasen-Ziel?
    1. A. Grüneres Gras
    2. B. Ein saftiger und üppiger Rasen
    3. C. Kahle Stellen im Rasen reparieren
    4. D. Rasen erneuern
    5. E. Rasen neu anlegen
    6. F. Moos vernichten
  • Für welche Saison suchst du nach dem passenden Produkt?
    1. A. Frühling
    2. B. Sommer
    3. C. Herbst
    4. D. Winter
  • Wie würdest du deinen Rasen aktuell beschreiben?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viele kahle Stellen gibt es in deinem Rasen?
    1. A. Viele – mein Rasen sieht aus wie eine Wüste.
    2. B. Nur ein paar.
  • Wie möchtest du deinen Rasen erneuern?
    1. A. Ich möchte den gesamten Rasen umgraben.
    2. B. Ich möchte meinen Rasen nachsäen.
  • Was trifft auf deinen Rasen am meisten zu?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viel Moos möchtest du vernichten?
    1. A. Sehr viel – mein Rasen ist von Moos bedeckt.
    2. B. Nur ein paar Flecken.
ERGEBNIS
Hier ist das beste Produkt für Ihr Ziel
Versuchen Sie dies.
< Nochmals versuchen

Kommentare (0)

Bisher hat hier noch niemand kommentiert. Also worauf wartest du noch?
Schreibe einen Beitrag und verschönere den Kommentarbereich!

Schon benutzt? Gib die erste Bewertung ab!
+ Mehr lesen
Kommentare

Möchtest du einen Kommentar zu diesem Artikel Kommentare?

Ähnliche Beiträge

Die besten Tipps und Tricks für einen saftig-grünen Rasen

UNSERE BESTEN

+Grüner wird’s nicht

Unsere beliebtesten Produkte auf einen Blick

Alle ansehen
Topseller
Topseller Vertikutier-Set 4.8 (4 Rezensionen) Alle Produkte nach dem Vertikutieren | Stellt den Rasen nach dem Vertikutieren schnell wieder her Ab: 48,99 
Topseller
Topseller Schnellwachsender Rasensamen 4.5 (32 Rezensionen) Schnell zu einem schönen Rasen gelangen | Besondere AquaSaver-Beschichtung | Starkes und schnelles Wachstum innerhalb von 7 bis 14 Tagen Ab: 18,99 
Langzeit-Rasendünger 4.3 (26 Rezensionen) Wirksam für 90 Tage | Sehen Sie Ergebnisse in 14 Tagen! | Geeignet für alle Arten von Gras und Boden Ab: 15,99 
RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender