Tips & Advies
Trauermücke auf einem Blatt
9 AB 28 Apr
letzte Aktualisierung: 25 Apr 2023

Trauermücken erkennen und bekämpfen

In der freien Natur sind Trauermücken kein Problem. Problematisch wird es erst, wenn die kleinen, dünnen schwarzen Insekten bei dir zu Hause einziehen. Zum einen ernähren sie sich gerne von Pflanzenwurzeln, wenn sie sonst nichts finden. Zum anderen sind sie einfach nur lästig. Finde heraus, wie du Trauermücken erkennst, gegen sie vorgehst und erneutem Befall vorbeugst.

RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender

MOOWY's Auswahl
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Rasenpflege-Set Frühling
Rasenpflege-Set Frühling
  Auf Lager - Lieferung in 2 Werktagen
32,99 

‍Trauermücken im Überblick

‍Trauermücken sind kleine, fliegende Insekten. Im Freien übernehmen sie eine wichtige Rolle im Ökosystem. Nur in Innenräumen entwickeln sich Trauermücken schnell zu Störenfrieden. Die Eier der Tierchen gelangen meist über neue Pflanzenerde in deine Blumentöpfe. Sobald die ersten Insekten geschlüpft sind, vermehren sie sich rasant weiter. Ehe du dich versiehst, fliegt dir alle paar Minuten eine Trauermücke ins Gesicht. Sie mögen es feucht und warm, da kommt dein Atem gerade recht. Die Auswirkungen auf deine Pflanzen halten sich allerdings in Grenzen. Zwar nagen Trauermücken an den Wurzeln, allerdings ist das nur bei massivem Befall und sehr jungen Pflanzen gefährlich. 

Inhaltsverzeichnis:
Zeige alles
  • ‍Trauermücken im Überblick
  • Trauermücken Steckbrief
  • Trauermückenbefall erkennen
  • Ursachen von Trauermückenbefall
  • Trauermücken bekämpfen
  • Natürliche Hausmittel gegen Trauermücken
  • Bakterien einsetzen
  • Zimt gegen Trauermücken
  • Trauermückenfallen und ihre Anwendung
  • Chemische Lösungen gegen Trauermücken
  • Vorbeugende Maßnahmen zum Schutz vor Trauermücken
  • Trauermücken im Garten
  • Trauermücken FAQ
  • Möchtest du jetzt loslegen oder benötigst du mehr Infos?

Damit es nicht so weit kommt, empfehle ich dir, rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen. Ein Weibchen legt um die 200 Eier, daher vermehren sich diese Insekten rasant. In diesem Artikel beschreibe ich eine Vielzahl unterschiedlicher Strategien zur Bekämpfung von Trauermücken und zum Schutz deiner Pflanzen. Dabei sind natürliche Hausmitteln, praktische Fallen und chemische Lösungen. Vorbeugende Methoden, die dir helfen, Trauermückenbefall zu verhindern, behandle ich auch. 

Trauermücken Steckbrief

Größe 1 – 7 mm
Lebenserwartung 1 Woche
Fortpflanzung 200 Larven pro Weibchen
Inkubationszeit 3 Wochen
Lebensraum Feucht, mindestens 20 °C
Vorkommen Wälder, Feuchtwiesen, Moorgebiete
Nahrung Larven fressen Laubabfall, Holzrinde, organisches Material, die Fliegen nehmen nur Feuchtigkeit auf
Besonderheit Bei einigen Unterarten sind die Weibchen flügellos oder nicht flugfähig
Größe
Lebenserwartung
1 – 7 mm
1 Woche
Größe
Fortpflanzung
1 – 7 mm
200 Larven pro Weibchen
Größe
Inkubationszeit
1 – 7 mm
3 Wochen
Größe
Lebensraum
1 – 7 mm
Feucht, mindestens 20 °C
Größe
Vorkommen
1 – 7 mm
Wälder, Feuchtwiesen, Moorgebiete
Größe
Nahrung
1 – 7 mm
Larven fressen Laubabfall, Holzrinde, organisches Material, die Fliegen nehmen nur Feuchtigkeit auf
Größe
Besonderheit
1 – 7 mm
Bei einigen Unterarten sind die Weibchen flügellos oder nicht flugfähig

Trauermückenbefall erkennen

Wenn dir dein Trauermückenbefall nicht wortwörtlich ins Gesicht fliegt, erkennst du das Problem durch einen Blick in den Blumentopf. Die Fliegen halten sich oft direkt auf der Erdoberfläche auf oder sind in der Nähe näheren Umgebung, zum Beispiel auf der Fensterbank zu finden. Die Larven der Trauermücken sind weiß und dünn und können bis zu 5 mm lang werden. Sie leben im Boden und fressen unter anderem an den Wurzeln und Wurzelhaaren von Pflanzen. Teilweise dienen auch abgestorbene Blätter und organisches Material in der Erde als Futter.

Larven der Trauermücke
Die Larven der Trauermücke sind weiß und von Weitem kaum zu erkennen | Tomasz Klejdysz/shutterstock

An der Pflanze selbst erkennst du Trauermückenbefall erst sehr viel später, wenn die Larven bereits einen Großteil der Wurzeln beschädigt haben. Dann entwickeln sich gelbe Flecken auf den Blättern.

Ursachen von Trauermückenbefall

Trauermücken bevorzugen feuchte und nährstoffreiche Böden. Dort legen sie ihre Eier ablegen und die Larven können sich anschließend von dem organischen Material ernähren. Das Eldorado für Trauermücken ist also eine Anlage für Pflanzenerde. Ob günstige, teure oder mittelpreisige Erde – die Larven können in jeder Packung vorkommen. Das ist nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen. Immerhin mögen die Tierchen genau das, was die meisten Pflanzen auch wollen – nährstoffreiche Erde.

Sobald die Tierchen im Blumentopf landen, fördern Überbewässerung und eine zu hohe Bodenfeuchtigkeit ihre Ausbreitung. Genauso ist auch besonders nährstoffreiche Erde ohne Drainage die perfekte Lebensgrundlage für Trauermücken. 

Auch Überdüngung und zu hohe Temperaturen in Innenräumen tragen zum Trauermückenbefall bei. Mit der richtigen Erde und eine entsprechende Bewässerungstaktik kannst du die Ausbreitung der Tierchen daher bereits eindämmen.

Trauermücken bekämpfen

Sehr viele Pflanzenfreunde entwickelten im Laufe der letzten Jahrhunderte etliche Wege, um Trauermücken zu bekämpfen. Du kannst daher zwischen zahlreichen Methoden auswählen. Manche davon, können sich auch negativ auf die Pflanzen auswirken, andere riechen nicht so gut und einige sind sehr einfach. 

Natürliche Hausmittel gegen Trauermücken

Mit Mitteln, die du wahrscheinlich ohnehin schon im Haushalt hast, kannst du bereits einiges gegen die Trauermücken unternehmen.

Spülmittel sprühen

Sprühe eine Mischung aus Wasser und Spülmittel um die Pflanzen herum, um die Larven abzutöten. Das solltest du allerdings nur bei älteren Pflanzen tun. Keimlinge vertragen das nicht so gut.

Nematoden ausbringen

Auch Nematoden können dich im Kampf gegen die Trauermücken unterstützen. Diese winzigen Fadenwürmer dringen in die Larven ein und, sondern ein Bakterium ab, das zu deren Tod führt.

Bakterien einsetzen

Eine andere Möglichkeit besteht darin, Bacillus thuringiensis israelensis (BTI) einzusetzen. Diese Bakterien produzieren Toxine, die die Larven der Trauermücken abtöten. Hier erfolgt der Einsatz ebenfalls in der Pflanzenerde.

Natron oder Backpulver

Verteile Natron oder Backpulver mit einem Sieb über die Pflanzenerde und feuchte sie anschließend an. Nach einiger Zeit dringen die Stoffe in die Larven ein und töten diese ab.

Zimt gegen Trauermücken

Streue Zimt auf die Erde der betroffenen Pflanzen. Dieses natürliche Hausmittel ist nicht nur effektiv, sondern auch sicher für deine Pflanzen und Haustiere.

Knoblauch verteilen

In Knoblauch ist Allicin enthalten. Dieser Stoff tötet die Larven der Trauermücken ab. Du kannst die Knollen aufschneiden und in den Blumentopf legen oder du hackst den Knoblauch klein und verteilt die Würfel auf der Erde.

Knoblauch in einem weißen Tuch
Knoblauch ist wirksam gegen die Larven der Trauermücken | Gaelle Marcel/unsplash

Streichhölzer in die Erde stecken 

In den Feuerkörpern der Streichhölzer stecken Schwefelteile. Wenn du die Streichhölzer in die Erde steckst, verteilst du diese beim Gießen. Mit der Zeit gelangen die Stoffe auch in die Larven und sie sterben ab. Tausche die Streichhölzer etwa alle drei Wochen aus. Diese Methode ist nur für ältere Pflanzen geeignet.

Sand aufschütten

Bringe eine dicke Schicht Quarzsand auf die Pflanzenerde auf. Die Trauermücken legen ihre Eier dann nicht mehr dort ab. Gieße deine Pflanze anschließend besser von unten, damit der Sand nicht nass wird. Ansonsten zieht das die Trauermücken wieder an.

Kaffeesatz verteilen

Der Kaffeesatz wirkt ähnlich wie der Sand als eine trockene Schicht, die Trauermücken davon abhält, ihre Eier abzulegen. Wichtig ist hauptsächlich, dass du den Kaffeesatz ordentlich trocknest, bevor du das Pulver über die Pflanzenerde gibst. Nebenbei düngst du deine Pflanze dabei. Auch hier solltest du während der nächsten Monate besser von unten gießen und die Oberfläche trocken halten.

Ätherische Öle zum Trauermücken Bekämpfen

Lavendelöl, Teebaumöl oder Neemöl – ätherische Öle wirken effektiv gegen Trauermücken. Mische das jeweilige Öl mit einem Liter Gießwasser und gieße die betroffenen Pflanzen damit. Bei Teebaum- und Lavendelöl benötigst du 20 Tropfen, bei Neemöl reichen bereits 10 Tropfen aus.

Trauermückenfallen und ihre Anwendung

Zum Glück sind Trauermücken nicht sonderlich schlau. Deshalb bieten Fallen ausgesprochen gute Möglichkeiten, gegen die fliegenden schwarzen Tierchen vorzugehen. Sieh regelmäßig nach den Fallen und erneuere sie gegebenenfalls. Außerdem solltest du darauf achten, sie möglichst außer Reichweite von Kindern und Haustieren aufzustellen.

Gelbe Klebestreifen

Du kannst auch gelbe Klebefallen in der Nähe der betroffenen Pflanzen anbringen. Die Trauermücken werden von der Farbe angezogen und bleiben an der klebrigen Oberfläche hängen.

Gelbe Falle für Trauermücken
Wenn die Trauermücken-Population bereits explodiert ist, sind Fallen besonders wirksam | MarcOliver_Artworks/shutterstock

Essig-Schalen aufstellen

Stell eine Schale mit Apfelessig, Wasser und etwas Spülmittel neben den betroffenen Pflanzen auf. Die Trauermücken fliegen dann nach einiger Zeit in die Schale und kommen nicht wieder raus.

Chemische Lösungen gegen Trauermücken

Insektizide gegen Trauermücken gibt es auch. Achte beim Kauf darauf, dass die Mittel auch für den Einsatz in Innenräumen geeignet sind. Lies dir vor allem die Anweisungen auf der Packung durch. Ich weiß, die schaut sich das gerne an, aber Sicherheit geht vor. Insektizide sind für mich gewissermaßen der letzte Ausweg. In den meisten Fällen reichen die natürlichen Methoden bereits aus.

Vorbeugende Maßnahmen zum Schutz vor Trauermücken

Keine Lust auf erneuten Trauermücken-Befall? Dann sind vorbeugende Maßnahmen gefragt. Generell hilft es, wenn du die Pflanzenerde trocknen lässt, solange es die Pflanzen vertragen. Eine gute Drainage ist dementsprechend sinnvoll. Zudem solltest du deine Pflanzen nicht über bewässern. Eine Schicht aus Sand oder Kaffeesatz auf der Erde ist ebenfalls wirksam. 

Schau gelegentlich nach der Erde, um erste Trauerfliegen-Anzeichen zu erkennen. Je früher du gegen die Mücken vorgehst, desto besser. 

Rasendoktor Louis rät:
„Du kannst Pflanzenerde, bevor du sie in Innenräumen einsetzt, im Backofen behandeln. Bei 200 °C sterben die Larven innerhalb von 20 Minuten ab. Die Mikrowelle tut’s auch – 10 Minuten bei maximaler Wattstufe.“

Trauermücken im Garten

Selten entwickeln sich Trauermücken auch im Garten zu einem Problem. Das liegt daran, dass die Insekten eine gute Nahrungsquelle für Vögel, Frösche und Spinnen darstellen. Zusätzlich zersetzen sie organisches Material im Boden und machen es für Mikroorganismen verwertbar. Wenn du trotzdem etwas gegen die Trauermücken unternehmen möchtest, rate ich dir dazu, möglichst natürliche Mittel einzusetzen. Oder wie wäre es, wenn du etwas Vogelfutter zur Verfügung stellst und die natürlichen Feinde der Trauermücken anlockst?

Rotkehlchen sind natürliche Feinde der Trauermücke
Rotkehlchen fressen gerne Insekten und deren Larven außerdem mögen sie Obst und Beeren | Dennis Jacobsen/shutterstock

Trauermücken FAQ

Was sind Trauermücken?

Trauermücken sind kleine, fliegende Insekten, die sich organischen Materialien ernähren. Wenn die Futterquellen rar sind, machen sie sich auch über die Wurzeln und Wurzelhaaren von Pflanzen her.Trauermücke auf einem Blatt

Wie erkenne ich Trauermücken-Befall?

Trauermücken sind meist in der Nähe von befallenen Pflanzen zu finden. Sie wandern oft auf der Erdoberfläche oder in der Nähe von Pflanzengefäßen herum. Die Larven der Trauermücken sind weiß und dünn und können bis zu 5 mm lang werden. Sie leben im Boden und fressen unter anderem die Wurzeln und Wurzelhaaren von Pflanzen. Ein weiteres Anzeichen für Trauermückenbefall sind gelbe oder braune Flecken auf den Blättern der betroffenen Pflanzen.Larven der Trauermücke

Wie kann ich Trauermücken-Befall verhindern?

Um Trauermückenbefall zu verhindern, ist es wichtig, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Überwässere die Pflanzen nicht und lass die Erde etwas austrocknen, bevor du erneut gießt. Du kannst auch eine Schicht Sand über die Pflanzenerde geben, um die Ausbreitung von Trauermücken zu hemmen.

Sind chemische Lösungen sicher für meine Pflanzen und Haustiere?

Es ist wichtig, sicherzustellen, dass die chemischen Lösungen sicher für deine Pflanzen und Haustiere sind und dass du die Anweisungen auf den Produkten genau befolgst. Achte auch darauf, dass du die chemischen Lösungen nur als letzten Ausweg einsetzt.

Möchtest du jetzt loslegen oder benötigst du mehr Infos?

Mit unseren Tipps und Tricks gegen Trauermücken bist du hoffentlich gegen die lästigen Insekten gewappnet. Wenn du noch Fragen hast oder ratkräftige Unterstützung benötigst, freuen wir uns, von dir zu hören! Schreib uns einfach eine E-Mail

Danke für deine Aufmerksamkeit und frohes Schaffen!

Louis Hooft
Gründer und Rasenexperte
Hier ist Louis Hooft, der Gründer von MOOWY und dein zuverlässiger Experte. Mit einer tiefen Leidenschaft für schöne Rasenflächen und einem umfangreichen Erfahrungsschatz in der Gartenpflege steht Louis dir bei allen Gartenfragen zur Seite. Sein Ziel: Gartenliebhaber dabei zu unterstützen, einen grüneren und lebendigeren Außenbereich als je zuvor zu gestalten. Vertraue auf Louis für wertvolle Tipps, clevere Tricks und die besten Produkte, um deinen Garten erstrahlen zu lassen!
zurück
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Beantworte einfach zwei Fragen, damit wir dir die optimalen Artikel empfehlen können.
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Frage 1/2
Ihr Ergebnis wird geladen…
  • Was ist dein aktuelles Rasen-Ziel?
    1. A. Grüneres Gras
    2. B. Ein saftiger und üppiger Rasen
    3. C. Kahle Stellen im Rasen reparieren
    4. D. Rasen erneuern
    5. E. Rasen neu anlegen
    6. F. Moos vernichten
  • Für welche Saison suchst du nach dem passenden Produkt?
    1. A. Frühling
    2. B. Sommer
    3. C. Herbst
    4. D. Winter
  • Wie würdest du deinen Rasen aktuell beschreiben?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viele kahle Stellen gibt es in deinem Rasen?
    1. A. Viele – mein Rasen sieht aus wie eine Wüste.
    2. B. Nur ein paar.
  • Wie möchtest du deinen Rasen erneuern?
    1. A. Ich möchte den gesamten Rasen umgraben.
    2. B. Ich möchte meinen Rasen nachsäen.
  • Was trifft auf deinen Rasen am meisten zu?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viel Moos möchtest du vernichten?
    1. A. Sehr viel – mein Rasen ist von Moos bedeckt.
    2. B. Nur ein paar Flecken.
ERGEBNIS
Hier ist das beste Produkt für Ihr Ziel
Versuchen Sie dies.
< Nochmals versuchen
– Weitere Artikel –
Könnte auch interessant zu lesen sein

Kommentare (0)

Bisher hat hier noch niemand kommentiert. Also worauf wartest du noch?
Schreibe einen Beitrag und verschönere den Kommentarbereich!

Schon benutzt? Gib die erste Bewertung ab!
+ Mehr lesen
Kommentare

Möchtest du einen Kommentar zu diesem Artikel Kommentare?

UNSERE BESTEN

+Grüner wird’s nicht

Unsere beliebtesten Produkte auf einen Blick

Alle ansehen
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht vertikutier-set anti stress Beutel
Vertikutier-Set
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
48,99 
Topseller
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Schnellwachsender Rasensamen Beutel mit kleine menge rasensamen
Schnellwachsender Rasensamen
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
18,99 
Topseller
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Langzeit-Rasendünger Beutel mit granulat
Langzeit-Rasendünger
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
15,99 
– DAS SIND WIR –
MOOWY inspiriert und unterstützt Hausbesitzer, ihren Rasen und Pflanzen voll und ganz zu genießen.
RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender