Heckenpflege,

Buchenhecke düngen: Warum, wann und wie?

Keine Pflanze gedeiht nur von Luft und Liebe – auch Hecken nicht. Deswegen sollte Buchenhecke düngen mit in dein Gartenpflege-Programm aufgenommen werden. So hast du mit wenig Aufwand eine dichte Hecke, die dir jahrelang Freude bereitet.

9 MIN 11 Aug
letzte Aktualisierung: 12 Aug 2023
Teilen:
RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender

Brauchst du Hilfe bei der Auswahl?
Beantworte uns 2 Fragen zu deinem Rasen und wir helfen dir bei der Auswahl des richtigen Produkts.

Buchenhecke richtig züchten

Vielleicht kennst du Buchen als Bäume. So wachsen sie in der Natur. Du kannst diese Pflanze jedoch auch als Hecke züchten. In Vorgärten und Gärten sind diese starken und robusten grünen Zäune äußerst beliebt. Und mit dem richtigen Buchenhecke Düngen halten diese Hecken ungewollte Blicke ab und grenzen dein Grundstück natürlich ab.

Inhaltsverzeichnis:
  • Buchenhecke richtig züchten
  • Buchenhecke düngen für starke Pflanzen
  • Der richtige Zeitpunkt zum Buchenhecke Düngen
  • Der ideale Dünger für Buchenhecken
  • Buchenhecken Dünger richtig dosieren
  • Richtig Buchenhecke düngen – Ein kleines 1×1
  • Pflege der Buchenhecke
  • Profi Tipps zum Buchenhecke Düngen
  • FAQ

Buchenhecken gibt es in 2 Varianten: die Rotbuche und die Hainbuche. Der Unterschied liegt dabei in der Farbe der Blätter. Bei der Rotbuchenhecke sind sie rot und bei der Hainbuchenhecke grün. Buchenhecken sind relativ pflegeleicht und können bei richtiger Pflege jahrelang halten.

Eine dichte, zu einem Tor geformte, Hecke als Ergebnis von regelmäßigem Buchenhecke Düngen. Im Hintergrund ist ein weißes Haus mit roter Tür und Fenster.
Hier war ein Meister am Werk. Mit richtigem Buchenhecke Düngen kann aus einer dichten Hecke ein Tor werden. – Foto von Anja via Pixabay

Ein wichtiger Aspekt bei der Pflege ist richtiges und regelmäßiges Buchenhecke Düngen. So stellst du sicher, dass die Pflanze alle Nährstoffe erhält, die sie zum Wachsen und Blühen benötigt.

Für ein optimales Wachstum sollten junge Buchenhecken bereits beim Pflanzen gedüngt werden. Dazu gibst du in die vorbereiteten Pflanzlöcher Kompost oder eine speziell angereicherte Pflanzerde. So kannst du an Buchenhecke düngen für den Rest des ersten Jahres ein Häkchen setzen und der Pflanze Zeit zum Setzen und Einleben geben.

Buchenhecke düngen für starke Pflanzen

Wenn du deine Pflanzen gesund und stark halten möchtest, ist regelmäßiges Buchenhecke Düngen unerlässlich. Mit dem richtigen Buchenhecke Dünger versorgst du die Hecke mit allen Nährstoffen, die sie für ein gesundes Wachstum benötigt. Zusätzlich wird die Pflanze widerstandsfähiger gegen Krankheiten, Schädlinge und andere Stressfaktoren. Eine gut gedüngte Hecke wächst nicht nur schneller, sondern wird auch dichter und üppiger.

Gartendoktor Louis rät:

„Besonders bei großen und dicht beieinanderstehenden Hecken ist regelmäßiges Buchenhecke Düngen essenziell! Je dichter sie wachsen, desto mehr Nährstoffe werden dem Boden entzogen – und diese können nur mit einem entsprechenden Dünger wieder aufgefüllt werden.“

Der richtige Zeitpunkt zum Buchenhecke Düngen

Ja, Buchenhecke düngen ist wichtig, um deine Pflanzen mit den richtigen Nährstoffen zu versorgen. Doch der richtige Zeitpunkt spielt eine ebenso wesentliche Rolle. Pflanzen durchlaufen verschiedene Wachstumsphase in der Saison und sollten entsprechend unterstützt werden. Ein Buchenhecke Dünger hilft der Pflanze ebenfalls, sich auf Strapazen wie dem kalten Winter vorzubereiten.

Nahaufnahme von Blättern einer Buchenhecke.
Buchenhecke düngen ist während der Vegetationsperiode besonders wichtig. Dann bilden sich neue Blätter. – Foto s-ms_1989 via Pixabay

Buchenhecke düngen trägst du dir in deinem Kalender jeweils einmal für das Frühjahr und den Spätsommer/Frühherbst ein.

Buchenhecken düngen im Frühjahr

März oder April sind die idealen Monate zum Buchenhecke Düngen. Dann ist die Pflanze aus dem Winterschlaf erwacht und beginnt sich auf die neue Saison vorzubereiten. Auch der Boden ist aufgetaut und warm genug, um die Nährstoffe aus dem Buchenhecke Dünger zu verarbeiten.

Buchenhecke düngen im Spätsommer/Frühherbst

Den Buchenhecke Dünger packst du idealerweise im Juni oder Juli wieder aus. Dann beginnen die Buchenhecken, Nährstoffe für den Winter zu speichern.

Gartendoktor Louis rät:

„Wenn es warm ist, gieße den Boden um die Pflanze nach dem Buchenhecke Düngen. Das aktiviert den Dünger und hilft den Wurzeln, Nährstoffe aufzunehmen. Bewässere jedoch nicht zu viel! Buchenhecken mögen keine nassen Füße.“

Der ideale Dünger für Buchenhecken

Wie auch bei anderen Pflanzdüngern unterschiedet man beim Buchenhecken Dünger zwischen 2 Optionen: organischen und chemischen Düngemitteln. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Du entscheidest, was für dich und deinen Garten in Frage kommt.

Als Gartenfreund weißt du aber sicher: natürlich ist wesentlich umweltfreundlicher und schadet der lokalen Tierwelt nicht. Je nach Situation kommst du aber vielleicht nicht um einen chemischen Dünger herum.

Schauen wir uns die Vor- und Nachteile genauer an.

Organische Buchenhecke Dünger

Organische Mittel zum Buchenhecke Düngen werden aus natürlichen Materialien wie Hühner- oder Kuhmist, Kompost oder Grünschnitt sowie Blut- und Knochenmehl gewonnen. Die Nährstoffe in diesem Dünger werden tendenziell langsamer freigesetzt als bei einem chemischem Buchenhecke Dünger. Das macht organische Dünger zu einer nachhaltigeren und langlebigeren Nährstoffquelle.

Essensreste neben einem Komposthaufen.
Ein idealer Buchenhecke Dünger ist selbstgemachter Kompost. – Foto melGreenFR via Pixabay

Gartendoktor Louis rät:

„Organische Produkte zum Buchenhecke Düngen sind im Allgemeinen sicherer für die Umwelt. Die Wahrscheinlichkeit, dass Pflanzen verbrennen, ist außerdem geringer als bei chemischen Düngemitteln.“

Chemische Mittel zum Buchenhecke Düngen

Chemische Düngemittel sind synthetisch hergestellte Verbindungen, die schnell freigesetzt werden und den Pflanzen sofort zur Verfügung stehen. Diese Produkte sind nützlich, wenn die Pflanze krank ist oder unter akutem Nährstoffmangel leidet.

Gartendoktor Louis rät:

„Falsch eingesetzt können chemische Buchenhecken Dünger gefährlich für die Umwelt sein und deine Pflanzen verbrennen. Halte dich daher unbedingt an die Anweisungen des Herstellers.“

Buchenhecken düngen mit Kuhmistpellets

Vielleicht rümpfst du dir bei der Überschrift die Nase, doch Kuhmist ist total beliebt zum Buchenhecke Düngen – und effektiv noch dazu! Kuhmistgranulat ist eine reichhaltige Quelle für organische Nährstoffe. Es kann dazu beitragen, die Bodenstruktur zu verbessern und mehr Wasser im Boden zu speichern.

Ein Haufen Kuhmistpellets zum Buchenhecke Düngen.
Kuhmistpellets sind ideal zum Buchenhecke Düngen und schonen dabei die Umwelt. – Foto TRVLinfo via Pixabay

Verteile das Granulat beim Buchenhecke Düngen gleichmäßig über den Wurzelbereich der Pflanze und arbeite es mit einem Rechen leicht in den Boden ein. So wird es beim Gießen nicht weggespült.

So reichhaltig dieser Dünger auch ist, hat er einen Nachteil, den du dir sicher denken kannst: Er kann einen starken Geruch entwickeln. Das verscheucht deine Gäste und zieht im Gegenzug unerwünschte Insekten und Unkraut an. Daher ist es wichtig, das Granulat beim Buchenhecke Düngen vorsichtig zu verwenden und auf einen ordnungsgemäßen Wasserabfluss zu achten. Das verhindert, dass sich der Geruch nach dem Buchenhecke Düngen ausbreitet.

Gartendoktor Louis rät:

„Du kannst deine Buchenhecken auch mit Kalk düngen. Kalk verbessert die Bodenbeschaffenheit, weswegen es bereits in vielen Buchenhecken Dünger enthalten ist.“

Ideal ist MOOWYs Rasenkalk. So kannst du deinen Rasen gleich mitpflegen. Da spart Zeit und bringt tolle Ergebnisse.

Buchenhecken Dünger richtig dosieren

Das Sprichwort Die Menge machts ist beim Buchenhecke Düngen das A und O.

Bringst du zu viel Dünger aus, riskierst du, deine Hecken zu verbrennen. Dann sind sie anfällig für Schädlinge und Krankheiten. Das kann dir jedoch auch passieren, wenn du zu wenig Buchenhecke Dünger ausbringst. Haben die Pflanzen nicht genügend Nährstoffe, kann das gewünschte Wachstum und die ideale Dichte ausbleiben.

Gartendoktor Louis rät:

„Halte dich beim Buchenhecke Düngen immer an die Anweisungen des Herstellers. Bewahre den Dünger zudem an einem kühlen und trockenen Ort auf.“

Richtig Buchenhecke düngen – Ein kleines 1×1

Das Düngen von Buchenhecken ist relativ einfach. Hier sind die wichtigsten Schritte, um deine Hecke effektiv zu düngen:

  • Wähle den richtigen Dünger: Die Wahl des richtigen Düngers ist wichtig, um sicherzustellen, dass deine Buchenhecke alle Nährstoffe erhält, die sie benötigt. Unterscheide dabei zwischen Rotbuchenhecke Dünger und Hainbuchenhecke Dünger.
  • Bereite den Boden vor: Bevor du mit dem Buchenhecke Düngen beginnst, entferne Unkraut und andere ungewollte Pflanzen. Sie konkurrieren ansonsten mit der Buchenhecke um Nährstoffe und Wasser. Lockere dann den Boden auf, damit er gut durchlässig ist. So können die Wurzeln am besten arbeiten.
  • Buchenhecke düngen: Bringe nun den Dünger gemäß den Anweisungen des Herstellers aus. Achte darauf, das Produkt gleichmäßig um den Wurzelbereich zu verteilen. Arbeite den Buchenhecke Dünger anschließend mit einem Rechen ein.
  • Gieße die Hecke: Nach dem Buchenhecke Düngen ist es wichtig, die Pflanze zu gießen. So dringt der Dünger gleich in den Boden ein. Gieße dabei langsam und tief. Das Wasser dringt so am besten in den Boden ein.

Pflege der Buchenhecke

Neben dem richtigen Buchenhecke Düngen ist es auch wichtig, deine Pflanze regelmäßig auf Anzeichen von Krankheiten oder Schädlingen zu untersuchen. Halte deine Hecke sauber und frei von Unkraut und anderen Pflanzen. Schneide die Hecke regelmäßig, um das Wachstum zu fördern und sicherzustellen, dass die Pflanze dicht und kompakt bleibt. Wie genau du das machst, erkläre ich dir in meinem Ratgeber Buchenhecke schneiden – Anleitung und Profitipps.

Sobald du Anzeichen von Krankheiten oder Schädlingen bemerkst, ist direktes Handeln angesagt. Zu diesen Anzeichen zählen:

  • Verfärbungen der Blätter
  • Entlaubung
  • Insektenbefall

Durch regelmäßige Kontrolle und Pflege stellst du sicher, dass deine Buchenhecke gesund bleibt und weiter dicht wächst und blüht.

Gartendoktor Louis rät:

„Schneide deine Buchenhecke regelmäßig zurück. So bleibt sie gesund und wächst dicht nach.“

Eine Buchenhecke wird in Form geschnitten.
Ein richtiger und regelmäßiger Schnitt sorgt für eine dichte und gesunde Buchenhecke. – Foto neelam279 via Pixabay

Profi Tipps zum Buchenhecke Düngen

Hier noch ein paar Tipps, wie du deine Buchenhecke wie ein richtiger Profi düngst:

  • Verwende organische Düngemittel: Organische Düngemittel sind eine nachhaltigere und langlebigere Nährstoffquelle als chemische Düngemittel. Sie sind auch sicherer für die Umwelt und verbrennen weniger Pflanzen.
  • Dünge in feuchten Perioden: Es ist am besten, in feuchten Perioden zu düngen. So stellst du sicher, dass der Buchenhecke Dünger gut in den Boden eindringt und von den Wurzeln der Pflanzen aufgenommen wird.
  • Verteile den Dünger gleichmäßig: Achte darauf, den Dünger gleichmäßig über den Wurzelbereich deiner Buchenhecke zu verteilen. So erhält die Pflanze alle Nährstoffe, die sie benötigt.

Alle Ratgeber zum Thema Buchenhecke

FAQ

In welchem Monat ist Buchenhecke Düngen am besten?

Dünge deine Buchenhecke zweimal im Jahr. Die erste Düngung erfolgt im Frühjahr, vorzugsweise im März oder April. Zum zweiten Mal düngst du am besten im Juni oder Juli.

Was ist der beste Mist zum Buchenhecke Düngen?

Wir haben eine Vorliebe für organischen Buchenhecke Dünger wie Kuhmist und Kompost. Sie sind nachhaltiger und bieten eine länger anhaltende Nährstoffquelle als chemische Düngemittel. Organische Produkte sind sicherer für die Umwelt und verbrennen weniger Pflanzen.

Wie wird meine Buchenhecke dichter?

Buchenhecke düngen ist wichtig für ein gesundes, dichtes Wachstum und eine schöne, volle Farbe. Neben regelmäßigem Düngen solltest du deine Buchenhecke jährlich zurückschneiden, damit sie dicht nachwächst.

Möchtest du jetzt loslegen oder brauchst du mehr Infos?

Ich hoffe, du weißt nun, wie du deine Buchenhecke richtig düngst und zu einer dichten Hecke züchtest.

Hast du Fragen zum Artikel oder andere Anliegen? Wir freuen uns, von dir zu hören! Schreib uns einfach eine E-Mail.

Mit deinen Fragen kann ich bessere Ratgeber schreiben und so Garten- und Rasenliebhaber noch gezielter unterstützen.

Danke für deine Aufmerksamkeit und frohes Schaffen!

Dein Rasendoktor Louis

zurück
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Beantworte einfach zwei Fragen, damit wir dir die optimalen Artikel empfehlen können.
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Frage 1/2
Ihr Ergebnis wird geladen…
  • Was ist dein aktuelles Rasen-Ziel?
    1. A. Grüneres Gras
    2. B. Ein saftiger und üppiger Rasen
    3. C. Kahle Stellen im Rasen reparieren
    4. D. Rasen erneuern
    5. E. Rasen neu anlegen
    6. F. Moos vernichten
  • Für welche Saison suchst du nach dem passenden Produkt?
    1. A. Frühling
    2. B. Sommer
    3. C. Herbst
    4. D. Winter
  • Wie würdest du deinen Rasen aktuell beschreiben?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viele kahle Stellen gibt es in deinem Rasen?
    1. A. Viele – mein Rasen sieht aus wie eine Wüste.
    2. B. Nur ein paar.
  • Wie möchtest du deinen Rasen erneuern?
    1. A. Ich möchte den gesamten Rasen umgraben.
    2. B. Ich möchte meinen Rasen nachsäen.
  • Was trifft auf deinen Rasen am meisten zu?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viel Moos möchtest du vernichten?
    1. A. Sehr viel – mein Rasen ist von Moos bedeckt.
    2. B. Nur ein paar Flecken.
ERGEBNIS
Hier ist das beste Produkt für Ihr Ziel
Versuchen Sie dies.
< Nochmals versuchen

Kommentare (0)

Bisher hat hier noch niemand kommentiert. Also worauf wartest du noch?
Schreibe einen Beitrag und verschönere den Kommentarbereich!

Schon benutzt? Gib die erste Bewertung ab!
+ Mehr lesen
Kommentare

Möchtest du einen Kommentar zu diesem Artikel Kommentare?

UNSERE BESTEN

+Grüner wird’s nicht

Unsere beliebtesten Produkte auf einen Blick

Alle ansehen
Topseller
Topseller Vertikutier-Set 4.8 (4 Rezensionen) Alle Produkte nach dem Vertikutieren | Stellt den Rasen nach dem Vertikutieren schnell wieder her Ab: 48,99 
Topseller
Topseller Schnellwachsender Rasensamen 4.5 (32 Rezensionen) Schnell zu einem schönen Rasen gelangen | Besondere AquaSaver-Beschichtung | Starkes und schnelles Wachstum innerhalb von 7 bis 14 Tagen Ab: 18,99 
Langzeit-Rasendünger 4.3 (26 Rezensionen) Wirksam für 90 Tage | Sehen Sie Ergebnisse in 14 Tagen! | Geeignet für alle Arten von Gras und Boden Ab: 15,99 
RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender