Tips & Advies
11 AB 28 Mai
letzte Aktualisierung: 16 Jun 2023

Tschüss Blattläuse – natürliche Mittel gegen die Schädlinge

Blattläuse stehlen deinen Pflanzen die Photovoltaik-Anlage vom Dach! Das meine ich natürlich metaphorisch. Blätter sind schließlich wichtig zur Energiegewinnung und die Läuse ernähren sich davon. Finde heraus, welche Mittel gegen die Energie- und Nährstoffdiebe wirken.

RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender

MOOWY's Auswahl
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Rasenpflege-Set Frühling
Rasenpflege-Set Frühling
  Auf Lager - Lieferung in 2 Werktagen
32,99 

Kräuseln sich die Blätter deiner Pflanzen auf mysteriöse Weise oder sind sie gar durchlöchert wie ein Schweizer Käse? Hast du einen ungewöhnlich süßen, klebrigen Rückstand an ihren Stängeln entdeckt? Wenn dein einst blühender Garten droht zu verwelken, könnte eine heimliche Invasion von Blattläusen, auch Aphidoidea genannt, der Übeltäter sein! Keine Sorge, wir haben den ultimativen Ratgeber, der dir dabei hilft, deinen Garten zurückzuerobern und eine starke Blattlausabwehr aufzubauen.

Inhaltsverzeichnis:
Zeige alles
  • Was sind Blattläuse?
  • Blattläuse erkennen
  • Unterschiedliche Blattlaus-Arten
  • Wie schädigen Blattläuse Pflanzen?
  • Die Beziehung zwischen Blattläusen und Ameisen
  • Wirksame Methoden zur Bekämpfung von Blattläusen
  • Hausmittel gegen Blattläuse und chemische Lösungen
  • Schädlingsbefall vorbeugen
  • Nachbehandlung bei Blattlausbefall
  • Häufig befallene Pflanzen
  • Pflanzen vor Blattläusen schützen
  • FAQ zum Thema Blattläuse

Was sind Blattläuse?

Blattläuse sind winzige Insekten mit weichem Körper, die sich von Pflanzensäften ernähren. Sie werden auch als Saftsauger bezeichnet, weil sie mit ihren nadelartigen Mundwerkzeugen das Pflanzengewebe anstechen und den Pflanzensaft absaugen. Diese Art der Ernährung führt zu erheblichen Schäden an den Pflanzen, schwächt sie auf zellulärer Ebene und kann sogar zum Tod führen.


Erschwerend kommt hinzu, dass Blattläuse sehr vermehrungsfreudig sind. Einige Arten bringen sogar lebende Junge zur Welt, ohne dass eine Paarung erforderlich ist. Das bedeutet, dass sich eine kleine Blattlauspopulation schnell explodieren kann.

Zu allem Überfluss übertragen Aphidoidea auch noch schädliche Pflanzenviren, die deinem Garten weiteren Schaden zufügen.

Blattläuse erkennen

Blattläuse gibt es in verschiedenen Farben, darunter grün, schwarz, braun, gelb und sogar rosa. Normalerweise findet man sie in Gruppen auf der Unterseite von Blättern oder auf neuem Wachstum, wo sie ungestört fressen können.

Von Blattläusen geschädigte Blätter mit Löchern
Nach einiger Zeit sterben die ausgesaugten Stellen in den Blättern ab und nur Löcher bleiben zurück | Mariya New/shutterstock

Anzeichen für einen Befall Ihrer Pflanzen mit Blattläusen sind unter anderem:

  • Gewellte oder verzerrte Blätter
  • Vergilbte Blätter
  • Verkümmertes Wachstum
  • Honigtau

Honigtau ist ein Nebenprodukt, das Blattläuse ausscheiden und kann andere Schädlinge anziehen.

Unterschiedliche Blattlaus-Arten

Weltweit sind mehr als 4.000 Aphidoidea-Arten bekannt, wobei Hunderte von Arten in Deutschland ihr Unwesen treiben.

Zu den häufigsten Blattlaus-Arten gehören:

  • Blattläuse (auch bekannt als Grüne Pfirsichblattlaus oder Myzus persicae)
  • Kriebelmückenblattläuse (Schwarze Bohnenblattlaus oder Aphis fabae)
  • Rosenblattläuse (Macrosiphum rosae)
  • Kohlblattlaus (Brevicoryne brassicae)

Kriebelmückenblattläuse

Diese schwarzen Blattläuse sind im Frühjahr, Sommer und Frühherbst auf Rosen, Gemüse und Kapuzinerkresse anzutreffen. Sie bevorzugen jeweils bestimmte Pflanzenarten, können sich aber auch von einer Vielzahl von Wirten ernähren.

Schwarze Blattläuse auf Pflanze
Schwarze Blattläuse sind auf den grünen Blättern immerhin leicht zu erkennen | Paul Maguire/shutterstock

Wie schädigen Blattläuse Pflanzen?

Blattläuse ernähren sich von Pflanzensäften. Der Verlust des wichtigen Materials, schwächt die Pflanze und führt in einigen Fällen dazu, dass sich die Blätter kräuseln oder verformen. Besonders ärgerlich ist das bei Pflanzen, die hauptsächlich wegen ihrer schönen Blüten im Garten wachsen. Blattläuse an Rosen sind für viele Gartenfreunde aus gutem Grund ein absoluter Albtraum. 

Zusätzlich zu diesen direkten Schäden kann der von Blattläusen produzierte Honigtau weitere Probleme verursachen.

Honigtau ist eine zuckerhaltige Substanz, die Ameisen anlocken und das Wachstum von Rußtau fördern kann, der die Blätter der Pflanze bedeckt, das Sonnenlicht blockiert und die Fotosynthese beeinträchtigt.

Blattläuse können auch Pflanzenviren übertragen, was zu weiteren Schäden oder sogar zum Absterben der Pflanze führen kann.

Welche Viren werden von Blattläusen übertragen?

Blattläuse übertragen mehrere Pflanzenviren, darunter:

  • Caulimoviren
  • Closteroviren
  • Cucumoviren
  • Potyviren

Einige spezifische Beispiele für diese Viren sind:

Blumenkohlmosaikvirus – ein Blumenkohlvirus, das verkümmertes Wachstum, Venenbänderung, Mosaikmuster und Blattläsionen verursacht – am häufigsten bei Chinakohl und Rüben anzutreffen.

Bohnenmosaikvirus (BCMV) und Nektrotischer Bohnenmosaikvirus (BCMNV) – Potyviren, die Mosaikmuster auf den Blättern, Vergilbung, Verkümmerung und Nekrose (Zellschäden, die zum Absterben von Gewebe führen) verursachen, was zu erheblichen Ernteverlusten bei Bohnen führt.
Gurkenmosaikvirus – ein hochansteckendes Gurkenvirus, das über 1200 Arten infiziert, darunter Gurken, Tomaten, Paprika und verschiedene Zierpflanzen. Das Virus verursacht Mosaikmuster auf den Blättern, verkümmertes Wachstum, missgebildete Früchte und Ertragseinbußen. 

Diese Viren befallen ein breites Spektrum gängiger Gartenpflanzen, und ihre Übertragung durch Blattläuse spielt eine wichtige Rolle bei der Verbreitung von Virusinfektionen in landwirtschaftlichen Kulturen.

Die Beziehung zwischen Blattläusen und Ameisen

Fressen Ameisen Blattläuse? Ameisen haben eine symbiotische Beziehung zu Blattläusen. Das bedeutet, dass beide Arten von ihrer Interaktion profitieren. Ameisen fressen keine Blattläuse, sie „halten“ sie wegen ihres Honigtaus.

Das macht Blattläuse zu einer wertvollen Ressource für die Ameisenpopulation, die ihre wertvollen Blattläuse vor Räubern wie Marienkäfern und Florfliegen schützt.

Marienkäfer auf Blatt
Marienkäfer sind süß und nützlich im Kampf gegen die Blattläuse | Evgeny Karandaev/shutterstock

Es ist sogar bekannt, dass die Ameisen ihre Blattlausfarmen auf neue Pflanzen verlegen, wenn ihre derzeitige Nahrungsquelle erschöpft ist. Im Gegenzug versorgen die Blattläuse die Ameisen mit einem stetigen Strom von Honigtau. Wenn du neben Blattläusen auch noch viele Ameisen im Garten hast, erfährst du in diesem Beitrag, wie du gegen die Ameisen vorgehen kannst. 

Wirksame Methoden zur Bekämpfung von Blattläusen

Die dauerhafte Beseitigung von Blattläusen kann eine Herausforderung sein, aber es gibt mehrere wirksame Methoden, mit denen du die Populationen in Schach halten kannst:

Mechanische Entfernung: Das Zerquetschen von Blattläusen mit der Hand oder die Verwendung eines starken Wassersprays, um sie von Ihren Pflanzen zu vertreiben, kann ein wirksames Mittel sein, um ihre Zahl zu reduzieren. Vergessen Sie nicht, Ihre Pflanzen regelmäßig auf Anzeichen für einen Befall zu überprüfen. Handeln Sie immer schnell, um eine Vermehrung der Blattläuse zu verhindern.

Nützliche Insekten: Die Einführung natürlicher Fressfeinde wie Marienkäfer, Florfliegen und Schlupfwespen kann dazu beitragen, die Blattlauspopulationen einzudämmen. Diese Insekten ernähren sich von Blattläusen und tragen dazu bei, ihre Zahl in Grenzen zu halten.

Absperrungen und Fallen: Das Anbringen von Barrieren, wie z. B. Alufolie oder Klebeband, um die Basis Ihrer Pflanzen kann verhindern, dass Blattläuse die Stängel hochklettern. Sie können gelbe Klebefallen verwenden, um geflügelte Blattläuse zu fangen, was dazu beitragen kann, ihre Zahl zu verringern.

Fruchtfolge: Eine Fruchtfolge kann dazu beitragen, den Lebenszyklus von Blattläusen zu unterbrechen, wodurch es für sie schwieriger wird, eine große Population in Ihrem Garten aufzubauen.
Begleitende Bepflanzung: Wenn Sie bestimmte Pflanzen wie Ringelblumen, Knoblauch oder Zwiebeln in der Nähe Ihrer anfälligen Pflanzen anpflanzen, kann das helfen, Blattläuse abzuschrecken.

Hausmittel gegen Blattläuse und chemische Lösungen

Zur Behandlung von Blattläusen gibt es verschiedene natürliche und chemische Lösungen:

Natürliche Lösungen

Neemöl, Seife und hausgemachte Mittel wie eine Mischung aus Wasser, Spülmittel und Pflanzenöl können bei der Bekämpfung von Blattläusen wirksam sein.

Auch die Verwendung von Kaffeesatz gegen Blattläuse hat sich als umweltfreundliche und kostengünstige Methode zur Bekämpfung dieser lästigen Gartenschädlinge erwiesen. Als natürliche und leicht verfügbare Ressource bietet Kaffeesatz eine Alternative zu chemischen Pestiziden.

Grüne Blattläuse auf Blatt
Die grünen Blattläuse mögen vor allem Salate | nechaevkon/shutterstock

Darüber hinaus wirkt der Koffeingehalt des Kaffeesatzes abschreckend auf Blattläuse und unterbricht ihre Nahrungs- und Fortpflanzungszyklen. Dieser innovative Ansatz kommt auch der Gesundheit der Pflanzen zugute, schließlich ist Kaffeesatz ein leichter Dünger. Achte aber darauf, dass der pH-Wert dadurch nicht übersäuert. Einige Pflanzen reagieren empfindlich auf niedrige pH-Werte. 

Diese Lösungen wirken, indem sie die Blattläuse ersticken oder ihre Nahrungsaufnahme unterbrechen.

Chemische Lösungen

Wenn die natürlichen Mittel nicht funktionieren, sind synthetische, chemische Lösungen hilfreich.

Produkte mit Inhaltsstoffen wie Pyrethrin, Malathion oder Acephat wirken gegen Blattläuse. Befolge immer die Anweisungen auf dem Produktetikett und verwenden diese Chemikalien nur als letztes Mittel.

Rasendoktor Louis rät:
Versuche bei allen Gartenschädlingen immer erst mit natürlichen Mitteln, bevor du zu scharfen Chemikalien greifst. Dein Garten ist ein empfindliches Ökosystem, das bei starken Eingriffen schnell zusammenbricht.

Schädlingsbefall vorbeugen

Um einen künftigen Befall mit Blattläusen zu vermeiden, solltest du die folgenden Tipps beherzigen:

Fördere nützliche Insekten

Pflanze in deinem Garten Blumen und Kräuter, die Blattlausfresser wie Marienkäfer und Florfliegen anlocken, um die Blattlauspopulationen in Schach zu halten.

Grüne Florfliege frisst Blattläuse
Die Florfliege ernährt sich von Honigtau und Blattläusen und ist daher ein guter Verbündeter im Kampf gegen die Blattläuse | Brett Hondow/shutterstock

Kontrolliere die Pflanzen regelmäßig

Kontrolliere deine Pflanzen regelmäßig auf Anzeichen von Blattläusen, und ergreife sofort Maßnahmen, wenn du welche entdeckst.

Halte deine Pflanzen gesund

Eine gesunde Pflanze ist weniger anfällig für Blattlausbefall. Gieße deine Pflanzen also ausreichend und sorge dafür, dass sie genug Nährstoffe und Sonnenlicht erhalten. So bleiben sie stark und resistent gegen Schädlinge.

Radikaler Infektionsschutz

Wenn du Blattläuse auf deinen Pflanzen findest, schneide einfach die befallenen Blätter und Zweige ab. Entsorge sie anschließend in der grünen Tonne – oder bringe sie weit weg zur Abfallannahmestelle. Bring die infizierten Zweige lieber nicht auf deinen Kompost, sonst wandern die Aphidoidea einfach zu den nächsten Pflanzen.  

Beete und Pflanzen mit Vlies abdecken

Eine Abdeckung verhindert, dass Blattläuse überhaupt an die Pflanzen herankommen. Dementsprechend kannst du so die Ausbreitung auf weitere Pflanzen eindämmen und besonders empfindliche Pflanzen vorsorglich schützen.

Nachbehandlung bei Blattlausbefall

Nach einem Blattlausbefall benötigen deine Pflanzen möglicherweise etwas zusätzliche Pflege, um sich vollständig zu erholen. Beachte dabei folgenden Tipps:

Pflanzen gründlich wässern: Gieße deine Pflanzen ausgiebig, um die verbliebenen Blattläuse und deren Honigtau auszuspülen.

Düngen: Verwende einen ausgewogenen Dünger, damit die Pflanzen von den durch die Blattläuse verursachten Schäden erholen können.
Beschneiden: Schneide beschädigte Blätter oder Zweige ab, um neues Wachstum zu fördern.
Beobachten: Behalten deine Pflanzen im Auge, um Anzeichen für einen erneuten Befall zu erkennen.

Häufig befallene Pflanzen

Blattläuse können zwar eine Vielzahl von Pflanzen befallen, aber einige sind anfälliger als andere. Hier sind einige Pflanzen, über die Blattläuse sich häufig hermachen:

  • Rosen
  • Obstbäume, z. B. Apfel und Pfirsich
  • Bohnen
  • Tomaten
  • Salatgurken
  • Kürbis
  • Kohlgemüse, wie Brokkoli und Kohl
Weiße Blattläuse auf Kohlblatt
Weiße Blattläuse sind meist auf Kohlgemüse zu finden | Tomasz Klejdysz/shutterstock

Pflanzen vor Blattläusen schützen

Wenn du eine Lieblingspflanze hast, die besonders anfällig für Blattläuse ist, kannst du einige Dinge tun, um sie zu schützen:

Isolieren: Halte deine Pflanze isoliert von anderen anfälligen Pflanzen, um eine Ausbreitung der Blattläuse zu verhindern.

Barrieren verwenden: Bringe Barrieren wie Klebeband oder Alufolie um die Basis der Pflanze an, um zu verhindern, dass die Aphidoidea den Stängel hochkrabbeln.

Besprühen: Verwende ein natürliches oder chemisches Schädlingsbekämpfungsmittel, um die Blattläuse in Schach zu halten.

FAQ zum Thema Blattläuse

Was hilft gegen Blattläuse?

Die besten Methoden zur Vorbeugung von Blattläusen sind nützliche Insekten wie Marienkäfer und Florfliegen, richtiges Gießen und Vermeidung von Überdüngung sowie Begleitpflanzungen mit stark riechenden Pflanzen, um Schädlinge abzuschrecken.

Kann Seifenwasser Blattläuse abtöten?

Ja. Zu den Behandlungsmöglichkeiten gehören das Abspritzen der Pflanzen, um die Blattläuse zu entfernen, die Verwendung von Seifen oder Neemöl oder die Verwendung einer selbst gemachten Lösung aus Wasser und Spülmittel. Handel schnell, um Blattläuse zu bekämpfen, bevor sie sich vermehren und weitere Schäden an den Pflanzen verursachen

Wie kann ich Blattläuse dauerhaft loswerden?

Sprühe eine milde Lösung aus Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel auf Blätter, Stängel und Früchte oder verwende natürliche Lösungen wie Neemöl. Alternativ kannst du auch Nützlinge wie Marienkäfer und Schlupfwespen anlocken, die sich von Blattläusen ernähren und so deren Zahl in Grenzen halten.

Blattläuse vertreiben 

Blattläuse können ein hartnäckiger Schädling in deinem Garten sein. Wenn du jedoch die richtigen Maßnahmen ergreifst, kannst du ihre Populationen in Schach halten und einen künftigen Befall verhindern.

Nicht vergessen:  Kontrolliere deine Pflanzen regelmäßig auf Anzeichen von Blattläusen

Fördere Nutzinsekten

Verwende erst mechanische, dann natürliche und chemische Schädlingsbekämpfungsmittel nur als letztes Mittel.

Mit diesen Tipps kannst du Blattläuse aus deinem Garten vertreiben und dich den schönen Seiten deines Gartens widmen. 

Möchtest du jetzt loslegen oder brauchst du mehr Infos?

Jetzt bist du mit Wissen gewappnet, das dir im Kampf gegen die Blattläuse hoffentlich die Oberhand verleiht. Wenn du noch Fragen hast oder ratkräftige Unterstützung benötigst, freuen wir uns, von dir zu hören! Schreib uns einfach eine E-Mail.

Hattest du auch schon mit Blattläusen in Ihrem Garten zu kämpfen? Welche Methoden hast du zur Bekämpfung eingesetzt? Verrate es uns mit einem Kommentar. 

Danke für deine Aufmerksamkeit und frohes Schaffen!

Louis Hooft
Gründer und Rasenexperte
Hier ist Louis Hooft, der Gründer von MOOWY und dein zuverlässiger Experte. Mit einer tiefen Leidenschaft für schöne Rasenflächen und einem umfangreichen Erfahrungsschatz in der Gartenpflege steht Louis dir bei allen Gartenfragen zur Seite. Sein Ziel: Gartenliebhaber dabei zu unterstützen, einen grüneren und lebendigeren Außenbereich als je zuvor zu gestalten. Vertraue auf Louis für wertvolle Tipps, clevere Tricks und die besten Produkte, um deinen Garten erstrahlen zu lassen!
zurück
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Beantworte einfach zwei Fragen, damit wir dir die optimalen Artikel empfehlen können.
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Frage 1/2
Ihr Ergebnis wird geladen…
  • Was ist dein aktuelles Rasen-Ziel?
    1. A. Grüneres Gras
    2. B. Ein saftiger und üppiger Rasen
    3. C. Kahle Stellen im Rasen reparieren
    4. D. Rasen erneuern
    5. E. Rasen neu anlegen
    6. F. Moos vernichten
  • Für welche Saison suchst du nach dem passenden Produkt?
    1. A. Frühling
    2. B. Sommer
    3. C. Herbst
    4. D. Winter
  • Wie würdest du deinen Rasen aktuell beschreiben?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viele kahle Stellen gibt es in deinem Rasen?
    1. A. Viele – mein Rasen sieht aus wie eine Wüste.
    2. B. Nur ein paar.
  • Wie möchtest du deinen Rasen erneuern?
    1. A. Ich möchte den gesamten Rasen umgraben.
    2. B. Ich möchte meinen Rasen nachsäen.
  • Was trifft auf deinen Rasen am meisten zu?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viel Moos möchtest du vernichten?
    1. A. Sehr viel – mein Rasen ist von Moos bedeckt.
    2. B. Nur ein paar Flecken.
ERGEBNIS
Hier ist das beste Produkt für Ihr Ziel
Versuchen Sie dies.
< Nochmals versuchen
– Weitere Artikel –
Könnte auch interessant zu lesen sein

Kommentare (0)

Bisher hat hier noch niemand kommentiert. Also worauf wartest du noch?
Schreibe einen Beitrag und verschönere den Kommentarbereich!

Schon benutzt? Gib die erste Bewertung ab!
+ Mehr lesen
Kommentare

Möchtest du einen Kommentar zu diesem Artikel Kommentare?

UNSERE BESTEN

+Grüner wird’s nicht

Unsere beliebtesten Produkte auf einen Blick

Alle ansehen
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht vertikutier-set anti stress Beutel
Vertikutier-Set
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
48,99 
Topseller
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Schnellwachsender Rasensamen Beutel mit kleine menge rasensamen
Schnellwachsender Rasensamen
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
18,99 
Topseller
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Langzeit-Rasendünger Beutel mit granulat
Langzeit-Rasendünger
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
15,99 
– DAS SIND WIR –
MOOWY inspiriert und unterstützt Hausbesitzer, ihren Rasen und Pflanzen voll und ganz zu genießen.
RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender