Tips & Advies
Rasenmähermesser schärfen mit Handschuhen
7 AB 02 Apr
letzte Aktualisierung: 05 Apr 2023

Rasenmähermesser schärfen – dein ultimativer Ratgeber

Stumpfe Klingen schaden deinem Rasen. Durch den unsauberen Schnitt werden die Gräser anfällig für Krankheiten und Schädlinge. Genau deshalb ist es so wichtig, die Rasenmähermesser regelmäßig zu schärfen. Finde heraus, wies geht.

RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender

MOOWY's Auswahl
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Rasenpflege-Set Frühling
Rasenpflege-Set Frühling
  Auf Lager - Lieferung in 2 Werktagen
32,99 

Die Rasenpflege ist essentiell für einen schönen, dichten Rasen. Düngen, bewässern, vertikutieren, lüften – das alles sind einflussreiche Pflege-Aktivitäten. Rasen mähen wird dabei häufig unterschätzt. Dabei ist ein ordentlicher Schnitt für die Gesundheit der Gräser besonders bedeutend.

Inhaltsverzeichnis:
Zeige alles
  • Rasenmähermesser im Check
  • 3 Gründe fürs Messerschärfen
  • Daran erkennst du stumpfe Mähmesser
  • Werkzeuge zum Schärfen von Rasenmähermessern
  • Verschiedene Arten von Rasenmäher-Messerschärfern
  • Rasenmähermesser schärfen – Schritt-für-Schritt-Anleitung
  • Tipps für die Pflege
  • Häufige Fehler beim Rasenmähermesser schärfen
  • Rasenmähermesser schärfen FAQ
  • Möchtest du jetzt loslegen oder brauchst du mehr Infos?

Das Schneiden mit stumpfen Klingen zerreißt das Gras und hinterlässt eine große Wunde, die Graspflanzen anfällig für Infektionen macht. Das Schneiden mit scharfen Kanten hilft also, die Graspflanzen zu schützen und ihnen gleichzeitig einen Energieschub zu geben.

In diesem ultimativen Ratgeber gebe ich dir wertvolle Tipps und Tricks, wie du deine Rasenmähermesser richtig schärfst.

Rasenmähermesser im Check

Wäre doch schön, wenn Rasenmähermesser für immer und ewig scharf bleiben würden. Was für Küchenmesser gilt, trifft jedoch auch auf Rasenmähermesser zu: die Klingen stumpfen mit der Zeit ab. Jedes Mal, wenn du deinen Rasen mähst, sorgt Reibung für die Abnutzung der scharfen Kanten. Zugegeben, Gräser sind ziemlich leicht zu schneiden, allerdings kommen die Messer des Mähers auch mit Steinen, Ästen, Schneckenhäusern und knolligen Wurzeln in Kontakt. Früher oder später stumpfen die Rasenmähermesser also ab.

Stumpfe Messer schneiden nicht mehr. Sie reißen die Grashalme aufgrund der hohen Geschwindigkeit einfach ab. Dadurch beschädigen sie die Grashalme und hinterlassen anstatt von einem graden Schnitt, eine große „verwundete“ Fläche. Die Gräser müssen mehr Kraft aufwenden, um diese Fläche zu reparieren und über die Abrissstelle schleichen sich Krankheitserreger in die Pflanze.

Gemähter Rasen mit weißem Hintergrund
Scharf geschnittene Gräser erholen sich schneller und bleiben eher gesund und schön | Anette Linnea Rasmussen/shutterstock

Genau deshalb gehört das Schärfen der Messer zur Rasenmäherwartung dazu. Wenn du dir Zeit nimmst, und die Sache in Ruhe angehst, macht es sogar Spaß – also mir zumindest.

3 Gründe fürs Messerschärfen

Falls du noch ein bisschen unmotiviert bist, habe ich hier 3 triftige Gründe für dich, die Rasenmähermesser zu schärfen.

  • Scharfe Mähmesser schneiden die Gräser effektiv und gleichmäßig. Ein sauberer Schnitt minimiert die offene Stelle auf dem Halm und mindert somit das Risiko von Krankheiten oder Zellschäden.
  • Mit geschärften Klingen geht das Rasenmähen schneller und müheloser von statten.
  • Nach einem Schnitt mit scharfen Messern sieht der Rasen nicht so zerrupft aus. Ein ordentliches Erscheinungsbild macht schließlich einen großen Unterschied.

Daran erkennst du stumpfe Mähmesser

Einige Anzeichen deuten darauf hin, dass du deine Rasenmähermesser schärfen musst.

  • Das Gras hat einen ungleichmäßigen Schnitt oder scheint zerrissen zu sein. Braune Spitzen auf den Halmen.
  • Der Mäher vibriert während des Gebrauchs übermäßig.

Werkzeuge zum Schärfen von Rasenmähermessern

Ein Wetzstein reicht nicht aus, um die Rasenmähermesser zu schärfen. Du brauchst schon ein bisschen mehr Werkzeug, aber keine Sorge, die Liste hält sich in Grenzen.

Das brauchst du zum Rasenmähermesser Schärfen.

Werkzeug Ungefähre Kosten
Steckschlüssel oder verstellbarer Schlüssel 15 €
Drahtbürste oder Schaber 5 €
Auswuchtkegel 5 €
Handfeile und Schleiffeile 15 € und 25 €
Schutzhandschuhe und Schutzbrille 20 €
Eventuell ein neues Mähmesser 30 €
Werkzeug
Steckschlüssel oder verstellbarer Schlüssel
Ungefähre Kosten
15 €
Werkzeug
Drahtbürste oder Schaber
Ungefähre Kosten
5 €
Werkzeug
Auswuchtkegel
Ungefähre Kosten
5 €
Werkzeug
Handfeile und Schleiffeile
Ungefähre Kosten
15 € und 25 €
Werkzeug
Schutzhandschuhe und Schutzbrille
Ungefähre Kosten
20 €
Werkzeug
Eventuell ein neues Mähmesser
Ungefähre Kosten
30 €


Wenn du alles neu kaufst, kostet dich das Rasenmäherblatt schärfen 100 €. Die Kosten amortisieren sich im Vergleich zur Gartenwerkstatt also erst nach einiger Zeit. Einen Teil der Arbeit, das ein- und ausbauen der Mähmesser, musst du allerdings sowieso selbst erledigen. Es sei denn, du bringst den gesamten Rasenmäher zur Werkstatt – was auch viel Arbeit ist.

Verschiedene Arten von Rasenmäher-Messerschärfern

Es gibt verschiedene Arten von Rasenmäher-Messerschärfern auf dem Markt. Die gebräuchlichsten Typen sind:

  • Tischschleifer: Tischschleifer sind beliebt zum Schärfen von Rasenmähmessern. Sie sind einfach zu bedienen und können die Kante schnell auf den gewünschten Winkel schärfen.
  • Handfeile: Feilenschärfer sind die manuelle Option zum Schärfen von Rasenmähmessern. Dieser Ansatz ist bemerkenswert günstig und einfach zu bedienen, erfordert aber deutlich mehr Aufwand und Zeit als elektrische Tischschleifmaschinen.
  • Rotationsschärfer: Rotationsschärfer sind eine neue Art von Schärfern, bei dem eine sich drehende Schleifscheibe zum Schärfen der Klinge verwendet wird. Sie sind einfach zu bedienen und schärfen die Klinge schnell und ohne großen Kraftaufwand.

Rasenmähermesser schärfen – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Bevor es an die eigentliche Anleitung geht, kommt hier mein Lieblings-Tipp wenn es um Arbeiten mit scharfen Gegenständen geht: Lass dir Zeit! Wenn du es ruhig angehst, wird das Ergebnis besser, du setzt dich nicht unnötig unter Druck und vermeidest Verletzungen.

Gärtner überprüft Rasenmähermesser
Überprüf deine Mähmesser von Zeit zu Zeit | Virrage Images/shutterstock
  1. Zieh das Zündkabel ab oder nimm den Akku raus. Welche Art von Rasenmäher du auch hast, stell sicher, dass du ihn nicht aus Versehen anschalten kannst.
  2. Handschuhe anziehen.
  3. Bau das Mähmesser mit dem Steckschlüssel oder einem verstellbaren Schraubenschlüssel aus dem Mähwerk.
  4. Reinige die Klinge gründlich mit einer Drahtbürste oder einem Schaber. Entfernen so viel eingetrocknetes Gras und Dreck wie möglich.
  5. Überprüfe die Klinge auf Risse oder Beschädigungen. Wenn das Messer beschädigt ist, solltest du es austauschen.
  6. Schutzbrille aufsetzen.
  7. Nutz den Auswuchtkegel, um zu überprüfen, ob das Messer ausbalanciert ist. Mit einer Handfeile oder einen Tischschleifer, kannst du überschüssiges Material entfernen, bis es wieder im Gleichgewicht ist.
  8. Verwende eine Handfeile oder einen Tischschleifer, um die Klinge zu schärfen, folge dem Winkel der vorhandenen Klingenkante, und bearbeiten die Schneide, bis sie scharf ist.
  9. Setz das Messer wieder auf das Mähwerk und schließ das Zündkerzenkabel wieder an.

Tipps für die Pflege

Jetzt, da die Klingen scharf sind, ist es an der Zeit zu überlegen, wie du verhindern kannst, dass sie zu schnell stumpf werden.

Ein paar Tipps, die du beachten solltest:

  • Überprüfe die Klinge immer auf Beschädigung und Balance, bevor du sie schärfst. Das Schärfen einer beschädigten Klinge könnte gefährlich sein oder das vorhandene Metall brechen.
  • Stell sicher, dass die Klinge im richtigen Winkel geschärft wird. Dies gewährleistet einen präzisen und sauberen Schnitt und verhindert die Exposition gegenüber Krankheiten und Schädlingen.
  • Trag beim Schärfen der Klinge immer Schutzhandschuhe und eine Schutzbrille.
  • Reinige die Messer immer nach dem Rasenmähen. Und halt die Unterseite des Mähers frei von Ablagerungen, um sicherzustellen, dass er länger hält.

Häufige Fehler beim Rasenmähermesser schärfen

Einige Fehler passieren beim Schärfen der Klingen recht häufig – vor allem, wenn sich die schärfende Person nicht genug Zeit lässt. Hier sind die häufigsten Fehler beim Rasenmähermesser schärfen:

  • Klinge wird nicht ausbalanciert. Sie landet wieder mit Schlagseite im Mäher, mähr nicht ebenmäßig und beschädigt vielleicht sogar den Rasenmäher.
  • Messer im falschen Winkel geschärft. Das führt auch zu einem ungleichmäßigen Schnitt und einer schiefen Optik nach dem Mähen. Es kann auch sein, dass du den Rasen mit dem Messer viel zu tief mähst und die Gräser beschädigst.
  • Schutzbrille und Schutzhandschuhe vergessen. Auch wenn dir nur kleine Teilchen Dreck ins Auge fliegen, kannst du dir so eine Augeninfektion einfangen. Das ist es nicht wert.

Rasenmähermesser schärfen FAQ

Wie oft sollte ich mein Rasenmähermesser schärfen?

Es wird empfohlen, dass du deinen Rasenmäher alle 20 bis 25 Betriebsstunden schärfst.

Kann ich mein Rasenmähermesser selbst schärfen?

Ja, das kannst du machen. Wenn du dich damit unwohl fühlst, empfehlen wir dir den Gang zum Experten.

Woran erkenne ich, ob mein Rasenmähermesser geschärft werden muss?

Wenn du bemerkst, dass die Gräser uneben geschnitten oder zerrissen erscheinen, ist dies ein Zeichen dafür, dass die Messer stumpf sind. Wenn du braune Spitzen auf dem Gras siehst, kann das auch darauf hindeuten, dass die Klingen das Gras nicht sauber schneiden.

Welche Körnung schärfen Rasenmäher?

Eine mittelgrobe Körnung ist ideal. Zum Beispiel 80er Körnung.

Möchtest du jetzt loslegen oder brauchst du mehr Infos?

Jetzt weißt du, worauf du beim Schärfen des Mähmessers achten solltest und warum das Schärfen wichtig ist. Für weitere Ratschläge zur Pflege des perfekten Rasens kannst du in unseren Tipps und Tricks stöbern oder dich mit deinen Fragen an uns wenden. Schreib uns eine E-Mail an:

hello@moowy.de

Danke für deine Aufmerksamkeit und frohes Schaffen!

Louis Hooft
Gründer und Rasenexperte
Hier ist Louis Hooft, der Gründer von MOOWY und dein zuverlässiger Experte. Mit einer tiefen Leidenschaft für schöne Rasenflächen und einem umfangreichen Erfahrungsschatz in der Gartenpflege steht Louis dir bei allen Gartenfragen zur Seite. Sein Ziel: Gartenliebhaber dabei zu unterstützen, einen grüneren und lebendigeren Außenbereich als je zuvor zu gestalten. Vertraue auf Louis für wertvolle Tipps, clevere Tricks und die besten Produkte, um deinen Garten erstrahlen zu lassen!
zurück
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Beantworte einfach zwei Fragen, damit wir dir die optimalen Artikel empfehlen können.
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Frage 1/2
Ihr Ergebnis wird geladen…
  • Was ist dein aktuelles Rasen-Ziel?
    1. A. Grüneres Gras
    2. B. Ein saftiger und üppiger Rasen
    3. C. Kahle Stellen im Rasen reparieren
    4. D. Rasen erneuern
    5. E. Rasen neu anlegen
    6. F. Moos vernichten
  • Für welche Saison suchst du nach dem passenden Produkt?
    1. A. Frühling
    2. B. Sommer
    3. C. Herbst
    4. D. Winter
  • Wie würdest du deinen Rasen aktuell beschreiben?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viele kahle Stellen gibt es in deinem Rasen?
    1. A. Viele – mein Rasen sieht aus wie eine Wüste.
    2. B. Nur ein paar.
  • Wie möchtest du deinen Rasen erneuern?
    1. A. Ich möchte den gesamten Rasen umgraben.
    2. B. Ich möchte meinen Rasen nachsäen.
  • Was trifft auf deinen Rasen am meisten zu?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viel Moos möchtest du vernichten?
    1. A. Sehr viel – mein Rasen ist von Moos bedeckt.
    2. B. Nur ein paar Flecken.
ERGEBNIS
Hier ist das beste Produkt für Ihr Ziel
Versuchen Sie dies.
< Nochmals versuchen
– Weitere Artikel –
Könnte auch interessant zu lesen sein

Kommentare (0)

Bisher hat hier noch niemand kommentiert. Also worauf wartest du noch?
Schreibe einen Beitrag und verschönere den Kommentarbereich!

Schon benutzt? Gib die erste Bewertung ab!
+ Mehr lesen
Kommentare

Möchtest du einen Kommentar zu diesem Artikel Kommentare?

UNSERE BESTEN

+Grüner wird’s nicht

Unsere beliebtesten Produkte auf einen Blick

Alle ansehen
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht vertikutier-set anti stress Beutel
Vertikutier-Set
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
48,99 
Topseller
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Schnellwachsender Rasensamen Beutel mit kleine menge rasensamen
Schnellwachsender Rasensamen
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
18,99 
Topseller
Wählen Sie Ihre Variante
Frontansicht Langzeit-Rasendünger Beutel mit granulat
Langzeit-Rasendünger
  Auf Lager – Lieferung in 2 Werktagen
15,99 
– DAS SIND WIR –
MOOWY inspiriert und unterstützt Hausbesitzer, ihren Rasen und Pflanzen voll und ganz zu genießen.
RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender