Heckenpflege,

Hecken düngen – die beste Pflege für den schönsten Sichtschutz 

Blickdichte und schöne Hecken kommen nicht von ungefähr. Die schönen Sichtschutzpflanzen benötigen liebevolle Pflege und reichlich Dünger. Warum Dünger so wichtig ist, wann du deine Hecken düngen solltest und welcher Dünger der richtige ist, steht in diesem Beitrag.

9 MIN 17 Feb
letzte Aktualisierung: 31 Mai 2023
Teilen:
RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender

Brauchst du Hilfe bei der Auswahl?
Beantworte uns 2 Fragen zu deinem Rasen und wir helfen dir bei der Auswahl des richtigen Produkts.

Hungrige Hecken im Überblick

Von Hecken ist immer dann die Rede, wenn Pflanzen als Grundstücksbegrenzung, Sichtschutz oder Gartenzaun im Einsatz sind. Die Pflanzenart „Hecke“ gibt es nicht. Vielmehr handelt es sich um eine Reihe unterschiedlicher Arten, die aufgrund ihres dichten Wachstums einen bestimmten Zweck erfüllen. Einen universalen Heckendünger, der die richtigen Nährstoffe für alle Hecken liefert, wirkt daher nicht bei jeder Hecke gleich gut. Für eine bessere Übersicht kannst du Hecken in drei Klassen einteilen: Laubabwerfende Hecken, immergrüne Hecken und blühende Hecken. 

Inhaltsverzeichnis:
  • Hungrige Hecken im Überblick
  • Dünger für Hecken
  • Dünger für Hecken richtig ausbringen
  • Der richtige Zeitpunkt zum Düngen
  • Düngerplan für (fast) alle Hecken
  • Hecken düngen FAQ

Laubabwerfende Hecken 

Diese Hecken verlieren wie für Laubbäume üblich im Herbst ihre Blätter. Dafür ist der Farbwechsel das ganze Jahr über ein wunderschönes Schauspiel und die Hecken wachsen vergleichsweise schnell. 

  • Rotbuche
  • Liguster
  • Berberitze

Immergrüne Hecken

Mit der richtigen Pflege bleiben immergrüne Hecken das ganze Jahr über dicht und grün. Einige von ihnen wie Kirschlorbeer und Eibe tragen Früchte, die Vögel gerne essen. Für Menschen sind diese Vogelbeeren allerdings giftig. 

  • Kirschlorbeer
  • Buchsbaum
  • Stechpalme
  • Zypresse
  • Eibe 
  • Thuja
  • Wacholder

Blühende Hecken

Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten schwärmen zur Blütezeit oft um diese Hecken und naschen Nektar. Blühende Hecke sind außerdem schön anzusehen. Einige Arten sehen dafür im Winter nicht ganz so attraktiv aus. 

  • Forsythie
  • Blut-Johannisbeere
  • Gartenhibiskus
  • Fingerstrauch
  • Rhododendron
  • Glanzmispel
  • Azalee

Rasendoktor Louis

„Das Wort ,Hecke’ kommt vom altdeutschen ,hegga‘ – das bedeutet einzäunen, umzäunen.“

Dünger für Hecken

In Gärten wachsen jede Menge unterschiedliche Pflanzen zu Hecken heran. Auch wenn es sich dabei um unterschiedliche Pflanzenarten handelt, haben diese Gewächse einiges gemeinsam. Sie wachsen dicht an dicht und konkurrieren dabei mit ihren Nachbarn um Nährstoffe. 

Eigentümer wünschen sich meist, dass die Hecken schnell eine stattliche Größe erreichen, damit sie ihre Funktion erfüllen können. Deswegen enthält Dünger für Hecken hoch dosierte Nährstoffe und größtenteils eine Extraportion Stickstoff. Dieser Nährstoff ist für die gesunde Entwicklung essenziell. Kalium stärkt die Widerstandskraft und Phosphor unterstützt bei der Bildung von Knospen.

Rasendoktor Louis:

„Im alten Ägypten und in der Antike waren wohl gepflegte, dekorative Hecken im Garten ein kleines Statussymbol.“

Diese Dünger eignen sich für Hecken

  • Organischer Langzeitdünger
  • Kompost
  • Mineralische Dünger
  • Flüssigdünger

Dünger für Hecken richtig ausbringen

Je nachdem, für welche Art von Dünger du dich entscheidest, ändert sich auch die ideale Vorgehensweise. Der beste Tipp ist daher: Halte dich an die Packungsanleitung. Wenn du selbst gemachten Kompost ausbringst, ist eine gleichmäßige Verteilung der Materialien gefragt. 

Bei gesunden, dichten Hecken ist es manchmal gar nicht so einfach, den Kompost ordentlich auszubringen. Ein kleiner Handrechen ist in dem Fall super praktisch. Der ist auch bei der Verteilung von Granulatdünger hilfreich. Im Fall von Flüssigdünger empfehle ich dir einen kleinen Drucksprüher mit Teleskopstiel. Damit kommst du ganz einfach zwischen die Blätter oder Nadeln der Hecke. 

Achten darauf, den Dünger gleichmäßig zu verteilen und nicht zu viel auszubringen. Wenn du einen Granulatdünger verwendest, solltest du die Hecken nach dem Ausbringen wässern. 

Der richtige Zeitpunkt zum Düngen

 Der ideale Zeitpunkt ist im Frühling, kurz bevor die Hecken austreiben. Ab Ende Februar kannst du die Hecken in deinem Garten also genauer beobachten und dann den perfekten Moment abwarten. Einige Pflanzenarten benötigen zum Sommeranfang erneut eine extra Nährstoffzufuhr in Form von Dünger. Ob deine Hecke auch von einer zweiten Düngerrunde profitiert, steht im nächsten Abschnitt.

Düngerplan für (fast) alle Hecken

Welche Hecke ziert deinen Garten? Kirschlorbeer wächst in Deutschland besonders häufig. Auch Liguster und Rhododendron sind sehr beliebt. Für die häufigsten Arten habe ich genaue Informationen zusammengetragen, damit dir das Hecken-Düngen leichter fällt.

Kirschlorbeer Hecken düngen

Die beste Zeit zum Düngen von Kirschlorbeer ist das Frühjahr. Je nachdem, wie schnell es nach dem Winter warm wird, ist Anfang März der ideale Zeitpunkt. An schattigen Orten, wo sich der Boden nicht so schnell aufwärmt, verschiebt sich die optimale Düngezeit zum Ende März. Im Anschluss solltest du deine Kirschlorbeer-Hecke ein zweites Mal im Mai oder Juni düngen.

Besonders gut eignet sich organischer Langzeitdünger, um deine Hecke ordentlich zu versorgen. Den kannst du selbst machen, die Anleitung dafür findest du hier, oder einkaufen. Achte beim Kauf darauf einen Dünger zu wählen, der reichlich Stickstoff (bis zu 15 %) und viel Kalium (bis zu 10 Prozent) enthält. Phosphor ist nicht so wichtig, 2 Prozent reichen aus.

Orientier dich bei der Dosierung des Düngers an der Größe der Pflanze und den Packungsanleitungen. Wenn du mit Kompost düngst, kannst du mit zwei Litern pro Pflanze rechnen. Vergiss nicht, den Kirschlorbeer nach dem Düngen großzügig zu bewässern. 

Thuja Hecken düngen

Der Abendländische Lebensbaum zählt zu den Koniferen und ist wunderbar anspruchslos. Ganz ohne Dünger kommen Thujen, die dicht an dicht wachsen, allerdings nicht aus. Die Pflanzen brauchen recht viel Magnesium und profitieren daher besonders von Kompost oder einem magnesiumhaltigen Langzeitdünger. 

Thujen düngst du am besten Mitte März. Wenn sie im Schatten stehen, kannst du bis Ende März warten. Anschließend solltest du sie nicht mehr düngen. Vor allem nicht mit stickstoffhaltigen Präparaten. Ansonsten entwickelt die Hecke mehr Triebe als sie versorgen kann. 

Bei der Dosierung des Düngers kommt es auch auf die Größe der Hecke an. Ein Lebensbaum benötigt etwa 4 Liter Kompost. Achte auf die Empfehlungen auf der Packung, wenn du Langzeitdünger Granulat verwendest. 

Thuja nach dem Hecken Düngen
Schöne, flauschige und dichte Thujas. Da hat wohl jemand gut gedüngt | Riepina Vladyslava/shutterstock

Liguster Hecken düngen

Liguster Hecken sehen schön aus und versorgen Vögel mit Futter (für Menschen sind die Beeren giftig). Daher ist die Hecke vor allem bei Vogelfreunden beliebt. Am besten düngst du Liguster einmal im März mit organischen oder mineralischen Langzeitdünger oder auch mit Kompost. 

Ob ein zweites Mal düngen notwendig ist, hängt von dem Zustand der Hecke und vom Boden ab. Liguster bevorzugt einen etwas kalkhaltigen Boden. Wenn der pH-Wert also zu niedrig ist, kannst du etwa vier Wochen nach dem Düngen etwas Kalk ausbringen.

Die richtige Dosierung hängt auch von der Düngerart ab. Setzt du auf Flüssigdünger, kannst du diesen mit dem Drucksrpüher oder allmählich mit dem Gießwasser ausbringen. Halte dich dabei an die Empfehlungen auf der Packung. Bei Kompost sind etwa 3 bis 5 Liter, je nach Größe und Alter der Hecke angebracht. 

Liguster nach dem Hecken Düngen
Dieser fein getrimmte Liguster macht eine gute Figur | Paul Maguire/shutterstock

Rhododendron Hecken düngen

Da Rhododendron einen eher sauren Boden bevorzugt, ist spezieller Rhododendron Dünger die ideale Wahl. Generell kannst du auch auf organischen Langzeitdünger oder Mineraldünger setzen. Bei Kompost sollte der pH-Wert stimmen. Normalerweise ist Kompost im neutralen Bereich, also liegt er zwischen 7 und 7,5. Rhododendron bevorzugt einen pH-Wert zwischen 4 und 5. 

Der ideale Zeitpunkt zum Rhododendron Hecken Düngen liegt zwischen März und April. Bis Juli kannst du erneut düngen. Wenn sich die Blätter von Rhododendron gelb färben, ist fast immer Stickstoffmangel dafür verantwortlich. 

Was die Dosierung betrifft, hältst du dich mal wieder an die Packungsanleitungen. Bei Pflanzen bis zu 60 cm sind das normalerweise  40–60 Gramm pro Quadratmeter. Größere Rhododendron benötigen entsprechend mehr. 

Rhododendron nach dem Hecken Düngen
In der Blüte sieht Rhododendron besonders schön aus | Sundeep Singh Parhar/shutterstock

Hecken kalken

Das Kalken von Hecken ist ein wichtiger Teil der Heckenpflege, der zu einem gesunden Wachstum und einer gesunden Entwicklung beitragen kann. Kalk gleicht den pH-Wert des Bodens aus und schafft ein für das Wachstum günstiges Umfeld. Zum Kalken von Hecken solltest du ein Mittel verwenden, das für die Anwendung im Garten vorgesehen ist. Du kannst Kalk von Frühling bis Herbst ausbringen. Allerdings solltest du Kalk und Dünger nie gleichzeitig verwenden. Lass zwischen den Anwendungen mindestens drei Wochen vergehen. 

Gartenkalk für Hecken
Frontansicht Rasenkalk Beutel mit granulat
Gartenkalk für Hecken
Rasenkalk
  • Unser Rasenkalk ist auch für Hecken geeignet
  • Vor allem Liguster und Kirschlorbeer brauchen oft Kalk
  • Rasen und Hecken einfach zusammen kalken
Zum Rasenkalk

Außerdem rate ich dir, niemals blind zu kalken. Teste den Boden lieber mit einem pH-Kit. Kalk erhöht den pH-Wert und macht den Boden somit etwas basischer und weniger sauer. Für die verbreiteten Hecken habe ich hier eine Liste mit den idealen pH-Bereichen.

  • Kirschlorbeer: 5 – 7,5
  • Thuja: 4,5 – 5,5
  • Liguster: 5 – 7,5
  • Eibe: 5,5 – 7
  • Zypresse: 5 – 6
  • Rhododendron 4 -5 (besser nicht kalken)
  • Berberitze: 5,5 – 7

Hecken düngen FAQ

Wie oft soll man Hecken düngen?

Idealerweise düngst du Hecken zweimal im Jahr. Zuerst im Frühjahr von März bis Mai und anschließend Anfang Juli. 

Wann Hecke düngen?

Der richtige Zeitpunkt zum Hecken-Düngen hängt von der Art der Pflanze und dem Standort ab. Kirschlorbeer kannst du bereits Anfang März düngen, Rhododendron hingegen erst im April und Buchsbäume zwischen April und Mai. Einige Hecken wie Azaleen benötigen sehr regelmäßig Düngergaben. Bei ausgewachsenen Berberitzen genügt hingegen etwas Kompost. 

Kann man Hecken überdüngen?

Ja, du kannst jede Pflanze überdüngen. Genau genommen überdüngst du dabei nicht die Hecke, sondern den Boden. Durch die hohe Anzahl der Düngesalze im Boden können die Wurzeln keine Feuchtigkeit mehr aus der Erde ziehen. 

Welcher Dünger für Hecken?

Damit Hecken schnell wachsen, brauchen sie hoch dosierten Dünger mit reichlich Stickstoff. Bevor du einen Dünger auswählst, bestimmst du am besten die Art der Pflanze, die du als Hecke pflanzen möchtest. Einige Pflanzen bevorzugen Flüssigdünger, für andere ist Langzeitdünger ideal und manchmal reicht schon etwas Kompost. Mit etwas Recherche kannst du also im Idealfall auch viel Geld sparen. 

Möchtest du jetzt loslegen oder brauchst du mehr Infos?

Jetzt weißt du hoffentlich mehr über deine Hecke und wie du sie richtig düngst. Hast du noch Fragen oder benötigst du ratkräftige Unterstützung? Wir freuen uns, von dir zu hören! Schreib uns einfach eine E-Mail.

Danke für deine Aufmerksamkeit und frohes Schaffen!

zurück
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Beantworte einfach zwei Fragen, damit wir dir die optimalen Artikel empfehlen können.
FRAGEBOGEN
Wir helfen dir, die besten Produkte für deine Rasenpflege zu finden.
Frage 1/2
Ihr Ergebnis wird geladen…
  • Was ist dein aktuelles Rasen-Ziel?
    1. A. Grüneres Gras
    2. B. Ein saftiger und üppiger Rasen
    3. C. Kahle Stellen im Rasen reparieren
    4. D. Rasen erneuern
    5. E. Rasen neu anlegen
    6. F. Moos vernichten
  • Für welche Saison suchst du nach dem passenden Produkt?
    1. A. Frühling
    2. B. Sommer
    3. C. Herbst
    4. D. Winter
  • Wie würdest du deinen Rasen aktuell beschreiben?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viele kahle Stellen gibt es in deinem Rasen?
    1. A. Viele – mein Rasen sieht aus wie eine Wüste.
    2. B. Nur ein paar.
  • Wie möchtest du deinen Rasen erneuern?
    1. A. Ich möchte den gesamten Rasen umgraben.
    2. B. Ich möchte meinen Rasen nachsäen.
  • Was trifft auf deinen Rasen am meisten zu?
    1. A. Mein Garten liegt im Schatten.
    2. B. Mein Rasen wird viel benutzt (z. B. durch spielende Kinder und Haustiere).
    3. C. Ich möchte einen Zierrasen.
    4. D. Ich möchte einen dichten und strapazierfähigen Rasen.
  • Wie viel Moos möchtest du vernichten?
    1. A. Sehr viel – mein Rasen ist von Moos bedeckt.
    2. B. Nur ein paar Flecken.
ERGEBNIS
Hier ist das beste Produkt für Ihr Ziel
Versuchen Sie dies.
< Nochmals versuchen

Kommentare (0)

Bisher hat hier noch niemand kommentiert. Also worauf wartest du noch?
Schreibe einen Beitrag und verschönere den Kommentarbereich!

Schon benutzt? Gib die erste Bewertung ab!
+ Mehr lesen
Kommentare

Möchtest du einen Kommentar zu diesem Artikel Kommentare?

UNSERE BESTEN

+Grüner wird’s nicht

Unsere beliebtesten Produkte auf einen Blick

Alle ansehen
Topseller
Topseller Vertikutier-Set 4.8 (4 Rezensionen) Alle Produkte nach dem Vertikutieren | Stellt den Rasen nach dem Vertikutieren schnell wieder her Ab: 48,99 
Topseller
Topseller Schnellwachsender Rasensamen 4.5 (32 Rezensionen) Schnell zu einem schönen Rasen gelangen | Besondere AquaSaver-Beschichtung | Starkes und schnelles Wachstum innerhalb von 7 bis 14 Tagen Ab: 18,99 
Langzeit-Rasendünger 4.3 (26 Rezensionen) Wirksam für 90 Tage | Sehen Sie Ergebnisse in 14 Tagen! | Geeignet für alle Arten von Gras und Boden Ab: 15,99 
RASENPFLEGE
Rasenpflege –Kalender

Nur der Kalender, keine nervigen Werbemails

Möchtest du wissen, wann welche Pflege für deinen Rasen anfällt?

Gib deine E-Mail-Adresse ein und schon ist dein Kalender auf dem Weg zu dir!

Hol dir deinen kostenlosen Kalender